-

Öffnungszeiten


03. Oktober: 11:00 - 19:30


Mo - Fr: 08:00 - 20:30

Sa: 09:30 - 18:00

So: 11:30 - 20:00

Freecall
AT / CH
19.02.2016

Tipps für einen entspannten Flug mit Kindern

Wer demnächst mit seinen Kindern in den Urlaub fliegt, sollte während des Fluges auf ein paar Dinge achtgeben. Ein Flug kann ansonsten vor allem für Kleinkinder zu einem wahren Stresserlebnis werden.

Viele Airlines wie beispielsweise United Airlines setzen ein Mindestalter von 7 Tagen voraus. Aus medizinischer Sicht wäre es aber ratsam nicht vor dem 3. Lebensmonat zu fliegen.

Auch ein richtiger Kindersitz ist von großer Bedeutung. Das Kind sollte auf einem Kindersitz oder einer Sitzschale fest angeschnallt sein, jedoch nicht mit einem sogenannten Loop-Belt. Diese stellen für Babys eher ein Sicherheitsrisiko dar, da die noch nicht gut ausgebildete Knochenstruktur keinern Halt für den Gurt gibt und sich in Weichteile schneiden kann. Passende Sitzmodelle tragen die Aufschrift „For use in aircraft“. Ab 15 Monaten ist ein normaler Autositz ausreichend, bei 1,25 Meter Körpergröße kann komplett auf die Hilfe verzichtet werden.

Vor allem beim Start und bei der Landung wichtig – der Druckausgleich. Da Babys diesen nicht selbstständig ausüben können, wird empfohlen eine Flasche oder einen Schnuller parat zu haben, um dem Druck entgegenwirken zu können. Bei einer Erkältung sind zusätzlich Nasentropfen vonnöten.

Bekommt das Baby Hunger sollten Eltern Gläschen mit Babybrei dabei haben. Bei der Lufthansa können auch Kindermenüs vor dem Flug dazu bestellt werden, die bei Economy Flügen ab 185 Minuten verfügbar sind. Fluggesellschaften wie Tuifly, Air Berlin und Emirates bieten dies ebenfalls an.

Während die Temperaturen in einem Flugzeug schwanken können, sollten Kinder vor allem mehrere dünne Lagen an Kleidung übereinander tragen. Das hilft dabei, dass sie sich an die Umgebungstemperatur anpassen können.

Auf Langstrecken werden oftmals Babybetten angeboten. Diese sind für Kinder unter 83 Zentimeter Körpergröße und unter 14 Kilo Gewicht gedacht.

Wichtig ist auch die Abwechslung an Bord. Kinder sollten sich im Flugzeug bewegen können und Aktivitäten geboten bekommen. Bei vielen Airlines gibt es sogenannte „Activity Kits“. Diese bestehen aus Malsachen, kurzen Bilderbüchern, Rätseln oder aber auch einer Schlafmaske.

Quelle: http://www.n24.de/n24/Wissen/Reise/d/8088760/so-reisen-familien-entspannt-mit-dem-flugzeug.html

Wussten Sie schon...?
Wussten Sie schon, dass immerhin ein Viertel des niederländischen Staatsgebiets auf oder unter Normalnull des Meeresspiegels liegt?
↑ oben 
Mein CASAMUNDO

Hier finden Sie Ihre Merkliste,
zuletzt angesehene Ferienunterkünfte und vieles mehr!