-

Öffnungszeiten


Mo - Fr: 08:00 - 20:30

Sa: 09:30 - 18:00

So: 11:30 - 20:00

Freecall
AT / CH
20.06.2014

Auswärtiges Amt rät von Reisen nach Mombasa ab

Aufgrund der jüngsten Terroranschläge in Kenia warnt das Auswärtige Amt vor Reisen in die touristischen Gebiete in dem afrikanischen Land. Bei Anschlägen, die vermutlich der Al-Shabaab-Terrororganisation zuzuschreiben seien, sind vor einigen Tagen mindestens 60 Menschen in dem Ort Mpeketoni ums Leben gekommen. Auch in der Hauptstadt Nairobi sowie in den Urlaubsgebieten um Mombasa sei es zuletzt zu terroristischen Anschlägen gekommen und auch weiterhin bestehe die Gefahr, dass hier Attentate verübt werden.

Das Auswärtige Amt rät daher von nicht notwendigen Reisen nach Mombasa und in einige Stadtteile Nairobis ab. Außerdem rief das Amt zur Vorsicht auf öffentlichen Plätzen, in Hotels, Restaurants und Bars, an religiösen Stätten, touristischen Sehenswürdigkeiten sowie an Orten mit potenziellem Symbolcharakter auf. Durch die Anschläge verzeichne die Tourismusbranche von Kenia bereit erhebliche Einbußen. Auch deutsche Reiseanbieter stellten einen Rückgang der Buchungen für Reisen nach Kenia fest.

Quellen:

www.auswaertiges-amt.de/sid_ED73F54887D4568E74F98B0F0C65D6F5/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/Nodes/KeniaSicherheit_node.html#doc351690bodyText1

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-dienstleister/nach-anschlaegen-tui-bekommt-kenia-krise-zu-spueren/10063548.html

Wussten Sie schon...?
Wussten Sie, dass Vilnius die größte Altstadt des Barock in ganz Ost- und Mitteleruopa besitzt? Sie nimmt eine Fläche von etwa 360 ha ein.
↑ oben 
Mein CASAMUNDO

Hier finden Sie Ihre Merkliste,
zuletzt angesehene Ferienunterkünfte und vieles mehr!