-

Öffnungszeiten


Mo - Fr: 08:00 - 20:30

Sa: 09:30 - 18:00

So: 11:30 - 20:00

Freecall
AT / CH
26.07.2013

Tourismus-Einnahmen steigen in Griechenland an

Das Land welches sich seit 2008 in der Rezession befindet, scheint sich wieder zu erholen. Hoffnungsträger der Einnahmen ist der Tourismus. Preissenkungen bei Hoteliers und Restaurants verleitet Urlauber wieder die freien Tage in Griechenland zu genießen.

Im Juni stiegen die Einnahmen im Vergleich zum Vorjahresmonat um 21 Prozent. Im ersten Halbjahr diesen Jahres stiegen die Umsätze um insgesamt 18 Prozent und es wird gehofft die Rekordzahl von 17 Millionen Besuchern dieses Jahr zu erreichen. Diese positive Entwicklung liegt aber nicht nur am verbesserten Service. Aufgrund der politischen Unruhen in Istanbul sind viele Urlauber spontan auf Griechenland umgesprungen. Auch die Unruhen in Ägypten hatten den gleichen Effekt. Die Senkung der Umsatzsteuer soll den Aufschwung im Tourismus gewährleisten. Für Hotels und Restaurants wurde die Umsatzsteuer von 23 Prozent auf 13 Prozent gesenkt. Dieser Steuersatz gilt allerdings nur bis zum Jahresende. Zudem soll die Steuerhinterziehung in der Tourismusbranche stärker verhindert werden und mehrere Kontrollen stattfinden.

Die gleichzeitig negativen Wachstumszahlen der Wirtschaft bedeuten für Griechenland, dass das Land vom dem Wirtschaftszweig Tourismus abhängiger wird, als von einen anderen Wirtschaftszweig je zuvor.

Quellen:

http://www.welt.de/wirtschaft/article119207372/Griechenland-hofft-auf-Geld-aus-dem-Tourismus.html

http://www.tagesschau.de/griechenland2816.html

Wussten Sie schon...?
Schon gewusst? Die kroatische Küste misst samt ihrer Inseln mehr als 6.200 km Länge - hier finden Sie Ihren Platz am Meer!
↑ oben 
Mein CASAMUNDO

Hier finden Sie Ihre Merkliste,
zuletzt angesehene Ferienunterkünfte und vieles mehr!