-

Öffnungszeiten


Mo - Fr: 08:00 - 20:30

Sa: 09:30 - 18:00

So: 11:30 - 20:00

Freecall
AT / CH
20.05.2014

DB muss jeden Bahnhof mit Informationsgeräten ausstatten

Bereits etwa 5200 deutsche Bahnhöfe wurden in den letzten Jahren mit Anzeigetafeln oder Lautsprechern für Durchsagen nachgerüstet. Für die verbliebenen circa 300 Bahnhöfe des Landes gibt es für Reisende nur die Möglichkeit sich über eine kostenpflichtige Hotline über Fahrplanänderungen oder Verspätungen selbst zu informieren.

Die Bahnhofsbetreiberin des Bahn-Konzerns, DB Station & Service, hatte gegen eine Anordnung des Eisenbahn-Bundesamtes geklagt und bereits in zweiter Instanz verloren. Aufgrund der Europäischen Fahrgastrechte-Verordnung von 2007 entschied das Oberverwaltungsgericht Nordrhein-Westfalen, dass die Deutsche Bahn verpflichtet sei, seine Fahrgäste aktiv über Fahrplanabweichungen in Kenntnis zu setzen. Es reiche nicht aus, Passagiere zu unterrichten, wo sie sich kostenpflichtig informieren können.

Die Deutsche Bahn teilte mit, dass 2015 bereits bis auf wenige Ausnahmen alle Bahnhöfe mit elektronischen Informationsgeräten ausgestattet sein werden, sodass kommendes Jahr 99,8 Prozent aller Fahrgäste aktiv über Ansagen oder Anzeigen informiert werden können. Bezüglich der restlichen Bahnhöfe entscheidet die DB derzeit darüber, ob sie gegen das Urteil vor das Bundesverwaltungsgericht zieht.

Quellen:

http://www.t-online.de/reisen/reisemagazin/bahnreisen/id_69467188/deutsche-bahn-bahn-muss-aktiv-ueber-verspaetung-informieren-.html

http://www.spiegel.de/reise/aktuell/bahn-muss-kleine-haltestellen-mit-verspaetungsanzeigen-nachruesten-a-969904.html

Wussten Sie schon...?
Wussten Sie Schon, dass Spanien die größte Weinanbaufläche der Welt besitzt? Obwohl vor allem für seinen Rotwein bekannt werden auf 50% der 1,2 Mio. ha weiße Sorten angebaut.
↑ oben 
Mein CASAMUNDO

Hier finden Sie Ihre Merkliste,
zuletzt angesehene Ferienunterkünfte und vieles mehr!