-

Öffnungszeiten


03. Oktober: 11:00 - 19:30


Mo - Fr: 08:00 - 20:30

Sa: 09:30 - 18:00

So: 11:30 - 20:00

Freecall
AT / CH
19.05.2014

Paradies in Gefahr: Frachter auf Grund gelaufen

Vor einigen Tagen ist ein Frachter mit einer Ladung von über tausend Tonnen Schmieröl vor den Galápagos-Inseln leckgeschlagen. Nun haben die Behörden des Unesco-Weltnaturerbe den Notstand ausgerufen.

Der Frachter „Galapaface I“ ist vor der Insel San Cristobál auf Grund gelaufen, ein Großteil konnte jedoch geborgen werden. Am Wochenende konnten bereits 72.000 Liter Öl abgepumpt werden, es befindet sich aber noch hochgiftiges Schmieröl in dem Frachter. Würde dieses Öl austreten, löst es eine verheerende Katastrophe aus. Galápagos-Inseln, die rund tausend Kilometer von der Küste Ecuadors liegen, sind auf der ganzen Welt berühmt für ihre außergewöhnliche Tier-und Pflanzenwelt, weshalb sie auch unter Naturschutz stehen und zum Weltnaturerbe der Unesco gehören.

Quellen:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/galapagosinseln-oel-von-verungluecktem-frachter-gefaehrdet-artenvielfalt-a-969763.html#ref=rss

http://www.welt.de/wissenschaft/article128077462/Frachter-vor-Galapagosinseln-auf-Grund-gelaufen.html

Wussten Sie schon...?
Wussten Sie schon? In Schweden leben 300.000 - 400.000 Elche. Vielleicht begegnen Sie während Ihres Urlaubs ja auch einem Exemplar…
↑ oben 
Mein CASAMUNDO

Hier finden Sie Ihre Merkliste,
zuletzt angesehene Ferienunterkünfte und vieles mehr!