-

Öffnungszeiten


Mo - Fr: 08:00 - 20:30

Sa: 09:30 - 18:00

So: 11:30 - 20:00

Freecall
AT / CH
05.05.2014

Reisewarnung für Taba auf der Sinai-Halbinsel

Die terroristischen Anschläge in Ägypten ebben landesweit nach wie vor nicht ab. Seit einiger Zeit rät das Auswärtige Amt deshalb u. A. dringend vor Reisen auf die Sinai-Halbinsel ab. Dies gilt einstweilen auch für die Touristengebiete und Badeorte der Region.

Aufgrund der aktuellen Lage warnt das Auswärtige Amt jetzt insbesondere vor Reisen in den Badeort Taba, da dort zurzeit militärische Operationen stattfinden und es hier ebenso zu terroristischen Anschlägen gekommen ist. Wer dennoch auf den Sinai reist, sollte sich ganz besonders vom ägyptisch-israelischen Grenzgebiet und dem Norden der Halbinsel fernhalten.

Menschenansammlungen und Demonstrationen, vor allem vor religiösen Stätten, Universitäten und staatlichen Einrichtungen sollten landesweit unbedingt gemieden werden. Anlässlich der Sicherheitslage ist bis auf Weiteres zudem in ganz Ägypten mit Kontrollen durch Sicherheitskräfte zu rechnen.

Quellen:

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/Nodes/AegyptenSicherheit_node.html

http://www.touristik-aktuell.de/nachrichten/destinationen/news/datum/2014/05/02/sharm-el-sheikh-weitere-reiseabsagen/

Wussten Sie schon...?
Wussten Sie schon, dass Norwegens "Saltstraumen" der stärkste Gezeitenstrom der Welt ist? Die Wassermassen stürzen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 40 km/h durch die Meerenge in Nordland.
↑ oben 
Mein CASAMUNDO

Hier finden Sie Ihre Merkliste,
zuletzt angesehene Ferienunterkünfte und vieles mehr!