-

Öffnungszeiten


Mo - Fr: 08:00 - 20:30

Sa: 09:30 - 18:00

So: 11:30 - 20:00

Freecall
AT / CH
26.05.2014

Verstärkte Kontrollen von Wohnwagen und Wohnmobilen auf deutschen Straßen

Pünktlich zum Beginn der Sommerurlaubszeit werden auf deutschen Autobahnen wieder vermehrt Wohnwagen- und Wohnmobilkontrollen durchgeführt. Oftmals sind die Fahrzeuge überladen oder das Gepäck nicht ausreichend gesichert. Viele Wohnwagenfahrer ahnen dabei gar nicht, welches Unfallrisiko ein überladener Wagen bergen kann. Fahrer zu schwerer oder falsch beladener Wohnwagen können zudem unter Umständen ihre Reise nicht fortsetzen und müssen mit einem Bußgeld rechnen.

Wer mit seinem Wohnwagen oder Wohnmobil in den Ferienhaus-Urlaub startet, ohne den Wagen auf technische Mängel und das maximale Ladegewicht zu überprüfen, könnte zur Gefahr auf der Autobahn werden. Denn durch einen überladenen oder falsch bepackten Wagen verändert sich nicht nur das Fahrverhalten, auch der Bremsweg wird durch das zusätzliche Gewicht beeinflusst. So kann es schneller zu Unfällen kommen, die durch die richtige Reisevorbereitung vermieden werden können.

Laut Polizeiangaben ist jeder dritte Wagen zu schwer. Daher werden an viel befahrenen Routen in Richtung Süden sowohl das Gewicht der Fahrzeuge als auch die korrekte Sicherung des Gepäcks in den Wohnwagen und Wohnmobilen kontrolliert. Mobile Wiegestationen liefern dabei schnell genaue Werte und garantieren so die Sicherheit auf den Straßen.

Quellen:

http://www.derwesten.de/reise/polizeikontrolle-viele-wohnwagen-sind-zu-schwer-id9377796.html

Wussten Sie schon...?
Wussten Sie schon? Das Gebiet Griechenlands umfasst über 2.000 Inseln - aber nur etwa 165 davon sind bewohnt.
↑ oben 
Mein CASAMUNDO

Hier finden Sie Ihre Merkliste,
zuletzt angesehene Ferienunterkünfte und vieles mehr!