-

Öffnungszeiten


03. Oktober: 11:00 - 19:30


Mo - Fr: 08:00 - 20:30

Sa: 09:30 - 18:00

So: 11:30 - 20:00

Freecall
AT / CH
05.06.2014

Virus Mers: Keine Gefahr für Touristen

Seit dem Sommer 2012 grassiert im Nahen Osten das Coronavirus Mers (Middle East Respiratory Syndrome). Es kann schwere Erkrankungen wie Nierenversagen oder Lungenentzündung mit einem oftmals tödlichen Ausgang auslösen. Die Anzahl der infizierten Personen stieg in den letzten Monaten in Saudi-Arabien auf fast 700 an. Die Emirate Dubai und Abu Dhabi sehen den Tourismus durch den Virus jedoch nicht bedroht.

Derzeit könne man laut der deutschen Vertretung der Abu Dhabi Tourism & Culture Authority sorglos seinen Urlaub auf der arabischen Halbinsel verbringen, da dort bislang kein Mers-Patient in den Krankenhäusern gemeldet wurde. Die Weltgesundheitsorganisation bestätigt, dass es keinen Grund gebe, die Einreise von Touristen einzuschränken. Das Thema wird von der Regierung dennoch kritisch betrachtet, da die benachbarten Vereinigten Arabischen Emirate zahlreiche Infektionen des Mers Virus zählt.

Das Auswärtige Amt rät zwar von Reisen auf die arabische Halbinsel nicht ab, jedoch informiert das Amt mit medizinischen Hinweisen für die Region. Der Kontakte mit Tieren solle vermieden werden, besonders Kamele und Fledermäuse seien verdächtig als Überträger des Virus. Es gibt noch keinen Nachweis, dass der Virus durch Menschen übertragen werden kann.

Quellen:

http://www.touristik-aktuell.de/nachrichten/destinationen/news/datum/2014/06/05/mers-emirate-sehen-keine-gefahr-fuer-touristen

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/VereinigteArabischeEmirateSicherheit.html

Wussten Sie schon...?
Sie reisen mit dem Auto an? Denken Sie daran, dass in Österreich Autobahnen und Schnellstraßen vignettenpflichtig sind. Sie erhalten die Vignetten z.B. über den Online-Shop des ADAC.
↑ oben 
Mein CASAMUNDO

Hier finden Sie Ihre Merkliste,
zuletzt angesehene Ferienunterkünfte und vieles mehr!