-

Öffnungszeiten


Mo - Fr: 08:00 - 20:30

Sa: 09:30 - 18:00

So: 11:30 - 20:00

Freecall
AT / CH
10.07.2014

„Manhattanhenge“: Besonderer Sonnenuntergang lockt Schaulustige auf New Yorks Straßen

Ein Naturphänomen fasziniert in New York jeden Sommer Stadtbewohner sowie Stadtbesucher: Vier Mal im Jahr geht die Sonne in Manhattan so unter, dass sie genau auf das gitterartige Straßennetz ausgerichtet ist. Dabei werden die Nord- und Südseiten jeder Kreuzung von der Sonne beleuchtet, während sie in den Hochhäuserschluchten untergeht.

Besonderer Popularität in der letzten Zeit erlangte das Phänomen durch den Astrophysiker Neil deGrasse Tyson, der diesen besonderen Sonnenuntergang „Manhattanhenge“ nennt. Durch einen Beitrag auf der Website des American Museum of Natural History sorgte er für einen regelrechten Boom um das Naturphänomen. Dort nennt er auch die Daten, an denen man „Manhattanhenge“ miterleben kann. Dieses Jahr kann man noch am 11. Juli die Sonne am Horizont von Manhattan untergehen sehen.

Quellen:

http://www.stern.de/reise/fernreisen/ratgeber-new-york/manhattan/sonnenuntergang-in-manhattanhenge-new-york-laedt-zu-einem-einzigartigen-schauspiel-2122703.html

http://www.amnh.org/our-research/hayden-planetarium/resources/manhattanhenge

Wussten Sie schon...?
Mit dem Auto auf's Eis: Im Winter friert die Ostsee in Estland zu weiten Teilen zu. Zwischen dem Festland und den estnischen Inseln werden dann Eisstraßen angelegt. Das Fahren auf der zugefrorenen See - ein unvergessliches Erlebnis!
↑ oben 
Mein CASAMUNDO

Hier finden Sie Ihre Merkliste,
zuletzt angesehene Ferienunterkünfte und vieles mehr!