-

Öffnungszeiten


Mo - Fr: 08:00 - 20:30

Sa: 09:30 - 18:00

So: 11:30 - 20:00

Freecall
AT / CH
23.09.2014

Annäherung bei Air-France, Streik geht weiter

Konzernchef Alexandre de Juniac hat gestern ein „letztes Angebot“ der Airline vorgelegt. Darin sagt er, dass der umstrittene Ausbau der Billigtochter Transavia bis Dezember auf Eis gelegt und bis dahin keine Transavia-Filialen eröffnet werden sollen. In dieser Zeit solle es Gespräche mit den Gewerkschaften geben. An den Plänen der Erweiterung von Transavia hält das Unternehmen aber weiter fest.

Die Piloten-Gewerkschaft hat dieses Angebot strikt abgelehnt und spricht von einer „letzten Provokation“. Das Angebot beinhalte nicht mehr Garantien als zuvor, wodurch kein Problem gelöst werde. Der Streik der Air-France-Piloten geht somit weiter. Am Montag, 22.09.2014 fielen laut aero.de 90 Prozent aller Air-France-Flüge aus. Jeder Streiktag koste dem Unternehmen bis zu 20 Millionen Euro.

Auch die französische Regierung übt Druck aus und fordert ein sofortiges Ende des Streiks.

Quellen:

http://www.aero.de/news-20384/Air-France-geht-auf-streikende-Piloten-zu.html

http://www.tagesschau.de/wirtschaft/air-france-piloten-im-streik-106.html

Wussten Sie schon...?
Wussten Sie schon? Das Vereinigte Königreich ist der größte Inselstaat Europas, weltweit hingegen belegt es jedoch nur Rang 7.
↑ oben 
Mein CASAMUNDO

Hier finden Sie Ihre Merkliste,
zuletzt angesehene Ferienunterkünfte und vieles mehr!