-

Öffnungszeiten


Mo - Fr: 08:00 - 20:30

Sa: 09:30 - 18:00

So: 11:30 - 20:00

Freecall
AT / CH
24.09.2014

„Quantum of the Seas“ wurde erfolgreich überführt

Ab Montagmittag bot sich Schaulustigen an der Ems ein besonderes Spektakel: Das größte je in Deutschland gebaute Kreuzfahrtschiff „Quantum of the Seas“ musste von der Meyer Werft in Papenburg bis nach Eemshaven an der Nordsee fahren.

Das 348 Meter lange und 41 Meter breite Schiff wurde dabei von zwei Schleppern mit dem Heck voraus gezogen. Bevor die „Quantum of the Seas“ dann bei Emden gedreht werden konnte, musste sie stundenlang beim Emssperrwerk in Gandersum auf die nächste Flut warten, bevor sie weiterfahren konnte. Doch dann konnte das Schiff mit dem Bug voraus den niederländischen Nordseehafen Eemshaven ansteuern. Der Luxusliner, mit dem zukünftig rund 4200 Passagiere reisen, kann die schmale Ems dabei nur im Schritttempo befahren.

Die Überführung wurde zuvor aufgrund ungünstiger Wetter- und Wasserstandbedingungen von Sonntag auf Montag verschoben. Zum einen muss die Flut hoch genug sein und zum anderen muss der Wind aus Nordwesten kommen und darf nicht zu stark sein, damit sich das 700 Millionen Euro teure Schiff vor allem gut durch Schleusen und unter Brücken hindurch manövrieren lässt.

Der Luxusliner wurde für die amerikanische Reederei Royal Caribbean International gebaut. Es handelt sich um das drittgrößte Kreuzfahrtschiff der Welt. Der Heimathafen wird New York sein.

Im kommenden Frühjahr können sich Schaulustige auf eine erneute Überführung freuen: Das Schwesterschiff „Anthem of the Seas“ soll dann fertiggestellt werden. Im Frühjahr 2016 soll dann „Ovation of the Seas“ überführt werden. Sichern Sie sich also frühzeitig ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung in der Region.

Quellen:

http://www.spiegel.de/reise/deutschland/quantum-of-the-seas-wartet-bei-ems-ueberfuehrung-auf-flut-a-993230.html

http://www.t-online.de/reisen/kreuzfahrten/id_71082172/ueberfuehrung-quantum-of-the-seas-quetscht-sich-durch-die-ems.html

Wussten Sie schon...?
Schon gewusst? Finnland ist Heimatland des Weihnachtsmannes! Das ganze Jahr hindurch kann man ihn in seinem Büro am Polarkreis in der Stadt Rovaniemi besuchen.
↑ oben 
Mein CASAMUNDO

Hier finden Sie Ihre Merkliste,
zuletzt angesehene Ferienunterkünfte und vieles mehr!