-

Öffnungszeiten


Mo - Fr: 08:00 - 20:30

Sa: 09:30 - 18:00

So: 11:30 - 20:00

Freecall
AT / CH
09.12.2014

Gibt es bald keine Autos mehr in Paris?

Da Paris stark unter der den hohen Feinstaubwerten leidet, will die Bürgermeisterin, Hidalgo, der Stadt nun die privaten Pkws aus dem Zentrum verbannen. Nicht nur die ständig die Grenzwerte übersteigende Feinstaubbelastung, sondern auch die immer länger werdenden Staus hatten Sie zu dieser Überlegung gebracht.

Der Plan soll bis 2020 umgesetzt sein und für die vier zentralen Bezirke gelten. Am Anfang soll die Regelung vor allem für die Wochenenden gelten, es ist jedoch möglich, dass sie auf den Rest der Woche ausgedehnt wird.

Dann sollen neben Autos, Fahrräder, Taxen und Busse nur noch die Autos von Anwohnern sowie Notärzten und Lieferanten zugelassen sein.

Dieselfahrzeuge sollen bis 2020 ganz aus der Stadt verbannt werden. Diese stoßen weit mehr Schadstoffe aus als mit Benzin betriebene Autos. Beliebte Durchgangsstraßen, wie die Champs- Élysées, sollen dann vollständig für Dieselfahrzeuge gesperrt und nur noch für „saubere“ Fahrzeuge passierbar sein.

Wer in seine Ferienwohnung anreisen will, muss auf die öffentlichen Verkehrsmittel zurückgreifen. Um den Plan besser umsetzen zu können, sollen deshalb 100 Millionen Euro in den Ausbau zusätzlicher Fahrradwege investiert werden und die Länge der Fahrradwege soll verdoppelt werden. Zudem soll in den Verleih von Fahrrädern investiert werden.

Quellen:

http://www.adac.de/reise_freizeit/top_news

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/paris-will-diesel-autos-verbieten-frankreich-schlaegt-smog-alarm-a-1007216.html

Wussten Sie schon...?
Schon gewusst? Irlands berühmter Schutzheiliger St. Patrick war kein Ire sondern wurde in Wales geboren.
↑ oben 
Mein CASAMUNDO

Hier finden Sie Ihre Merkliste,
zuletzt angesehene Ferienunterkünfte und vieles mehr!