-

Öffnungszeiten


Mo - Fr: 08:00 - 20:30

Sa: 09:30 - 18:00

So: 11:30 - 20:00

Freecall
AT / CH
29.12.2014

Wintereinbruch sorgt für Chaos

Der Wintereinbruch hat in vielen Teilen Europas für großes Chaos gesorgt. Vor allem Frankreich, Großbritannien und die Schweiz, aber auch der Süden und Westen Deutschlands leiden unter extrem niedrigen Temperaturen, Glätten und Schneefällen.

In der Schweiz besteht zudem teilweise große Lawinengefahr, vor allem in Teilen des Kantos Wallis. In Frankreich stecken in den Alpengebieten rund 15000 Fahrzeuge im Schnee fest, hiervon sind vor allem Urlauber betroffen. Wer auf dem Weg ist, sollte sich nach Möglichkeit eine Unterkunft suchen, in einigen Orten wurden bereits Notunterkünfte eingerichtet. Wer kann, sollte zu Hause bleiben.

Auch wer mit dem Flugzeug zur Ferienwohnung in den Skiurlaub fliegen will, könnte Pech haben. In Frankfurt am Main wurden bereits zahlreiche Flüge wegen Vereisung gestrichen, weitere könnten folgen. Auch mit Verspätungen ist zu rechnen. Für die nächsten Tage ist keine Besserung in Sicht. Im Südwesten des Landes fiel die Temperatur bis auf minus 20 Grad Celcius, in den nächsten Tagen soll es erneut schneien.

Quellen:

http://www.spiegel.de/reise/deutschland/wintereinbruch-2014-flugausfaelle-am-flughafen-frankfurt-wegen-schnee-a-1010552.html

http://www.welt.de/vermischtes/article135797700/Tausende-sitzen-im-Auto-oder-am-Flughafen-fest.html

Wussten Sie schon...?
Wussten Sie schon? Mit 65.200 km² ist Litauen der größte der drei baltischen Staaten.
↑ oben 
Mein CASAMUNDO

Hier finden Sie Ihre Merkliste,
zuletzt angesehene Ferienunterkünfte und vieles mehr!