-

Öffnungszeiten


Mo - Fr: 08:00 - 20:30

Sa: 09:30 - 18:00

So: 11:30 - 20:00

Freecall
AT / CH
13.05.2015

Griechische Regierung plant Sondersteuer für Hoteliers

Im Rahmen des Sparprogramms, das die griechische Regierung in die Wege leitet, könnten spezielle Belastungen für Hotellerie und Gastronomie entstehen. In den zwei verschiedenen vorgeschlagenen Modellen soll entweder die gesamte Mehrwertsteuer für die beiden Bereiche könnte erhöht werden, oder alternativ auf mehreren griechischen Inseln in der Luxushotellerie Sonderzahlungen von bis zu fünf Euro pro Nacht erhoben werden. Die Ferienhausbranche bliebe im Zuge dieser Veränderungen unangetastet.

Die griechischen Hotelliers sträuben sich gegen die angedachten Veränderungen. Auch der Vorsitzende des nationalen Tourismusverbands Sete, Andreas Andreadis, hat schriftlich an Alexis Tsipras appelliert, sein Vorhaben zu überdenken. Sollten die zusätzlichen Belastung mitten im Jahr beschlossen und umgesetzt werden, müsse man die Urlauber mit bereits getätigten Buchungen rückwirkend belasten.

Erst vor zwei Jahren ist die Mehrwertsteuer für Tourismus in Griechenland gesenkt worden, um der Fremdenverkehrswirtschaft Auftrieb zu verleihen. Diesen förderlichen Umstand solle man aufrecht erhalten, da sie die Wettbewerbsfähigkeit Griechenlands im mediterranen Umfeld sichert, wo viele Konkurrenzdestinationen ihren Tourismus auch mit gesenkten Steuersätzen fördern, so Andreadis.

Quelle:

http://www.fvw.de/griechenland-protest-gegen-geplante-sondersteuer/393/143381/17159Griechische Regierung plant Sondersteuer für Hoteliers

Wussten Sie schon...?
Wussten Sie schon, dass Berlin mit einer Fläche von 892 m² neun Mal so groß wie Paris ist?
↑ oben 
Mein CASAMUNDO

Hier finden Sie Ihre Merkliste,
zuletzt angesehene Ferienunterkünfte und vieles mehr!