-

Öffnungszeiten


Mo - Fr: 08:00 - 20:30

Sa: 09:30 - 18:00

So: 11:30 - 20:00

Freecall
AT / CH
05.05.2015

Streikende Lokführer legen Deutschland lahm

Gestern hat der wohl längste Streik der Lokführergewerkschaft begonnen. Sigmar Gabriel (SPD), Bundeswirtschaftsminister, äußerte sich kritisch gegenüber der GDL. Er sagte, dass der Tarifstreit zwischen der Deutschen Bahn und der Lokführergewerkschaft für Dritte kaum noch nachvollziehbar sei und ob die Schäden, die durch den Streik verursacht werden, in einem akzeptablen Verhältnis zu der ursprünglichen Auseinandersetzung stehen. Er forderte eine Lösung zur Behebung des Konflikts.

Im Personenverkehr wird ab heute um zwei Uhr morgens für ganze sechs Tage gestreikt. Darüber hinaus wurde der Streik im Güterverkehr schon am Montag um 15 Uhr gestartet und soll eine Woche dauern, sagte die Gewerkschaft. Im aktuellen Tarifkonflikt wäre dies schon der achte Streik.

Letzten Donnerstag hat die Gewerkschaft das vorgelegte Tarifangebot der Deutschen Bahn abgewiesen und kündigte einen weiteren Streik an. Grund hierfür ist nicht die Bezahlung, sondern eine Forderung der GDL für eine Gleichstellung von Lokführern, Zugbegleitern sowie Rangierführern durch eigene Verträge. Jedoch möchte die Bahn vermeiden unterschiedliche Vertragsabschlüsse derselben Berufsgruppe zu tätigen.

Quellen:

http://www.zeit.de/wirtschaft/2015-05/deutsche-bahn-lokfuehrer-wollen-ab-dienstag-sechs-tage-streiken

Wussten Sie schon...?
Wussten Sie schon? Fast ein Drittel der gesamten Irischen Bevölkerung lebt in Dublin
↑ oben 
Mein CASAMUNDO

Hier finden Sie Ihre Merkliste,
zuletzt angesehene Ferienunterkünfte und vieles mehr!