-

Öffnungszeiten


Mo - Fr: 08:00 - 20:30

Sa: 09:30 - 18:00

So: 11:30 - 20:00

Freecall
AT / CH
12.05.2015

Wird wieder eine Ecotasa eingeführt?

Urlaub auf den Balearen könnte bald teurer werden. Im Falle eines Wahlkampfsieges der linken Parteien wird nicht mehr, wie in den vergangenen Jahren, auf eine Ökosteuer für die Tourismusbranche verzichtet werden. Zu den wichtigsten Wahlkampfthemen, neben Wirtschaft, Krise und Erziehungssystem ist ein besonders relevantes Thema die sogenannte Ecotasa. Drei Parteien haben die Ecotasa in ihr Wahlprogramm eingebunden, mit dem Verweis auf positive Entwicklungen in anderen Urlaubsorten Europas. Mallorca-Urlauber müssen sich, bei einem Zustandekommen eines Mitte-Links Bündnis, auf eine Wiedereinführung von Abgaben einstellen.

Podemos, die Linkspartei, fordert demnach 1 bis 2 Euro je Urlauber auf den Balearen. Diese Preise sind jedoch nicht pro Nacht, sondern für den gesamten Aufenthalt angesetzt. Die Ecotasa soll bei Zustandekommen direkt am Flughafen gezahlt werden oder direkt auf das Flugticket aufgeschlagen werden.

Der Vorschlag des Links-Parteien-Bündnisses Més per Mallorca betont, dass diese Steuer für alle Touristen der Inseln gilt. Durch die Einnahmen der Ecotasa soll der Umweltschutz auf den Balearen unterstützt werden. Außerdem soll der Ausbau der touristischen Infrastruktur vorangetrieben werden.

Quelle:

www.mallorcazeitung.es/lokales/2015/05/10/zweiter-anlauf-ecotasa-mallorca/36286.html

Wussten Sie schon...?
Wussten Sie schon? Die Ungarn bezeichnen sich selbst als Magyaren. Deshalb lautet die offizielle Bezeichnung Ungarns "Magyarország".
↑ oben 
Mein CASAMUNDO

Hier finden Sie Ihre Merkliste,
zuletzt angesehene Ferienunterkünfte und vieles mehr!