-

Öffnungszeiten


Mo - Fr: 08:00 - 20:30

Sa: 09:30 - 18:00

So: 11:30 - 20:00

Freecall
AT / CH
09.09.2015

Der Entstehung Stonehenges auf der Spur

Unweit des Touristenmagneten Stonehenge in England haben Forscher des Ludwig Boltzmann Instituts in Wien und der Universität in Birmingham ein weiteres Steingebilde etwa einen Meter unter der Erde gefunden.

Es handelt sich um eine bis zu 40 Steine umfassende Megalithstruktur, bei der jeder Stein eine Größe von mindestens viereinhalb Metern haben soll. Zu Urzeiten waren es bis zu 200 Steine, die in einer langen Reihe errichtet waren. Bereits seit 2010 wurde die Region um Stonhenge Meter für Meter untersucht, bis man nun mit Hilfe eines Bodengerätes auf die Steinansammlung unter der Erde gestoßen ist. Die Forscher vermuten, dass das Monument vor rund 4500 Jahren nur 3km von Stonehenge entfernt errichtet wurde und damit auch älter ist als das bekannte Steingebilde. Da von dem ersten Megalithmonument jedoch nur noch wenige Reste erhalten sind, ist es möglich, dass einige Steine für den Bau von Stonehenge Verwendung fanden und weitere ca. 2600 v.Chr. unter einem Wall vergraben wurden.

Grabungen sind in nächster Zeit nicht geplant, da es sich bei Stonehenge um ein Weltkulturerbe handelt. Allerdings sollen weitere Messungen durchgeführt werden, um mehr über den Sinn der neolithischen Steinkreise zu erfahren.

Quelle: http://www.focus.de/wissen/mensch/archaeologie/sensationsfund-in-england-war-superhenge-der-vorgaenger-von-stonehenge_id_4933309.html

Wussten Sie schon...?
Wussten Sie schon, dass Finnland sieben Jahrhunderte lang zu Schweden gehörte? Noch heute sind ca. 6 % der finnischen Bevölkerung schwedischsprachig.
↑ oben 
Mein CASAMUNDO

Hier finden Sie Ihre Merkliste,
zuletzt angesehene Ferienunterkünfte und vieles mehr!