-

Öffnungszeiten


03. Oktober: 11:00 - 19:30


Mo - Fr: 08:00 - 20:30

Sa: 09:30 - 18:00

So: 11:30 - 20:00

Freecall
AT / CH
22.10.2015

SS United States - aus einer Legende wird ein Geisterschiff

Der einst imposanteste amerikanische Luxusliner "SS United States" wird Ende Oktober seine letzte Ruhe beim Recycling in Philadelphia finden, wenn sich kein tragfähiger Rettungsplan findet.

Das rund 300 Meter lange Schiff ging am 3. Juli 1952 auf Jungfernfahrt, bei der es den Atlantik von New York nach Southampton in nur drei Tagen, zehn Stunden und vierzig Minuten überquerte. Bis heute konnte kein Kreuzfahrtschiff diese Zeit unterbieten. Beim Bau der SS United States war ein großer Anteil Aluminium verwendet worden, sodass ein hohes Tempo möglich war. Außerdem verfügte es über Dampfturbinen, die gewöhnlich für Flugzeugträger konzipiert wurden. Seinen Spitznamen "The Big U" erhielt es durch seine zwei Schornsteine. Die SS United States wurde vorrangig für Passagiere gebaut, hätte aber auch binnen 48 Stunden zum Truppentransporter im Kriegsfall umgebaut werden können.

Insgesamt überquerte das Schiff 800 Mal den Atlantik und transportierte dabei zahlreiche prominente Persönlichkeiten wie die US-Präsidenten Truman, Eisenhower und Kennedy oder Coco Chanel, Walt Disney und Marilyn Monroe. Aus technischer Sicht, hätte das Sensationsschiff noch viele weitere Seemeilen fahren können, jedoch stellte es bereits 1969 den Betrieb ein, da die Betriebskosten zu hoch waren und sich der Flugverkehr einer steigenden Beliebtheit erfreute.

Seit 1992 hat der Ozeanriese viele Besitzer gehabt, die planten das Schiff als Hotel umzubauen oder als künstliches Riff zu versenken, doch alle Pläne scheiterten. Zuletzt kaufte die SS United States Conservancy, die durch die Enkelin des Schiffbauers Francis Gibbs geleitet wird, das Schiff für 3 Millionen US-Dollar. Doch es fehlen die finanziellen Mittel zum Erhalt und Ausbau. Die Unterhaltungskosten liegen bei rund 60.000 Dollar monatlich, sodass mit einem Recycling gerechnet wird. Schaulustige können das Schiff noch bis Ende des Monats am Pier 82 in Philadelphia sehen.

Quelle:

http://www.spiegel.de/reise/fernweh/ss-united-states-luxusliner-ohne-rettung-a-1057812.html

Wussten Sie schon...?
Wussten Sie schon? Das Klima in Norwegen ist milder, als die meisten denken! Durch den Golfstrom liegen die Temperaturen 5 - 8°Celcius höher als in vergleichbaren Breitengraden.
↑ oben 
Mein CASAMUNDO

Hier finden Sie Ihre Merkliste,
zuletzt angesehene Ferienunterkünfte und vieles mehr!