-

Öffnungszeiten


03. Oktober: 11:00 - 19:30


Mo - Fr: 08:00 - 20:30

Sa: 09:30 - 18:00

So: 11:30 - 20:00

Freecall
AT / CH
27.11.2015

Fluggastrechte bei Vorverlegung des Fluges

Kürzlich entschied das Landgericht Landshut, dass Fluggäste einen Anspruch auf Entschädigung haben, wenn ihr Flug vom Morgen auf den Vorabend vorverlegt wird und der Passagier ihn deshalb nicht in Anspruch nehmen kann bzw. der frühere Flug für ihn einen höheren Aufwand bedeuten würde.

Ausgangspunkt für diese Entscheidung war ein Flug von München über Madrid nach Lanzarote. Ein Mann wollte mit seiner Frau und seinen zwei Kindern am Sonntagmorgen abfliegen, jedoch wurde er nur zwei Tage vor Abflug auf eine Maschine am Vorabend umgebucht. Der Grund für die Umbuchung wurde nicht bekannt gegeben. Die vierköpfige Familie nahm daraufhin den Flug am Samstagabend in Anspruch, übernachtete eine Nacht in Madrid und flog am nächsten Tag nach Lanzarote weiter. Im Anschluss an seinen Flug reichte der Mann Klage ein.

Das Landgericht Landshut entschied nun, dass ein Fall von Nichtbeförderung vorliegt, da der Mann keinen Vorabendflug mit Übernachtung in Madrid gebucht hatte, sondern einen Flug nach Lanzarote. Durch die zusätzliche Übernachtung habe sich seine Reise deutlich verlängert. Außerdem sei eine Zwischenübernachtung mit Lästigkeiten verbunden, vor denen der Kläger nach der EU-Verordnung geschützt werden soll. Aus diesem Grund steht ihm eine Ausgleichszahlung zu.

http://www.n24.de/n24/Wissen/Reise/d/7677952/-entschaedigung-wird-faellig.html

Wussten Sie schon...?
Wussten Sie schon, dass Bayern die größte Brauereidichte der Welt besitzt? Rund 700 Brauereien sind im Freistaat angesiedelt.
↑ oben 
Mein CASAMUNDO

Hier finden Sie Ihre Merkliste,
zuletzt angesehene Ferienunterkünfte und vieles mehr!