-

Öffnungszeiten


Mo - Fr: 08:00 - 20:30

Sa: 09:30 - 18:00

So: 11:30 - 20:00

Freecall
AT / CH
16.12.2015

Ein Jahrhundert Edith Piaf

Am 19. Dezember 2015 wäre die französische Sängerin Edith Piaf, die ihr ganzes Leben mit der Stadt Paris verbunden geblieben ist, 100 Jahre alt geworden. Zwei Millionen Menschen besuchen jährlich ihre letzte Ruhestätte auf dem Friedhof Père la Chaise im 20. Stadtbezirk. Anlässlich ihres runden Geburtstags finden am kommenden Wochenende vielerorts Musikveranstaltungen wie im Gallus Theater in Frankfurt, in Bad Bergzabern im Haus des Gastes oder in Bad Essen statt, bei denen die größten Chansons der Grand Dame präsentiert werden.

Edith Piaf erblickte 1915 in der Rue Bellville in sehr ärmlichen Verhältnissen das Licht der Welt. Ihre Mutter arbeitete als Straßenmusikerin, ihr Vater verdiente als Akrobat in einem Wanderzirkus Geld. Die kleine Edith, die mit bürgerlichem Namen Edith Girvanna Gassion hieß, wächst bei ihrer Großmutter in der Normandie in einem Bordell auf, bis sie ihr Vater mit sieben Jahren wieder zu sich nach Paris holt. Da sie kein Talent als Akrobatin hat, schlägt sie sich ab ihrem 14. Lebensjahr als Straßenmusikerin mit der gleichaltrigen Sängerin Simone Bertreaut durch. Bereits mit 17 Jahren wird sie Mutter einer kleinen Tochter, die bald darauf an Hirnhautentzündung stirbt. 1933 wird Sie durch den Nachtclubbesitzer Louis Léplee entdeckt, der sie auf den Bühnen von Paris präsentiert und sie mit Leuten der Unterhaltungsbranche in Kontakt bringt. 1958 singt sie ihre weltbekannten Chansons wie "Non, je ne regrette rien" oder "la vie en rose" im ausverkauften Pariser Olympiastadion. Am 10. Oktober 1963 stirbt sie an Leberkrebs. Zu ihrer letzten Adresse in der 97. Division des Père la Chaise, auf dem sich 70.000 monumentale Gräber befinden, wurde sie von 40.000 Menschen begleitet.

Ihr Grab gilt noch heute als Attraktion. Es ist etwas unscheinbar mit einer schwarzen Vase und einem Mamorgefäß mit der Inschrift "EP". Noch heute werden ihre bekanntesten Lieder jährlich über eine Million Mal auf dem Musikportal Youtube gehört. Außerdem wurde ein kleines Privatmuseum, zu Ehren der nur 1,47 Meter großen Frau, mit zahlreichen Briefen, Fotos, Platten und Konzertplakaten eröffnet.

Quellen:

http://www.n24.de/n24/Wissen/Reise/d/7773132/auf-den-spuren-des-spatzen-von-paris.html
http://www.wiesbadener-kurier.de/lokales/kultur/musik/am-samstag-waere-edith-piaf-100-jahre-alt-geworden_16473548.html

Wussten Sie schon...?
Wussten Sie schon? Deutschland bleibt auch in diesem Jahr beliebtestes Reiseziel der Deutschen! Etwa 1/3 der Reisenden macht Urlaub im eigenen Land.
↑ oben 
Mein CASAMUNDO

Hier finden Sie Ihre Merkliste,
zuletzt angesehene Ferienunterkünfte und vieles mehr!