-

Öffnungszeiten


03. Oktober: 11:00 - 19:30


Mo - Fr: 08:00 - 20:30

Sa: 09:30 - 18:00

So: 11:30 - 20:00

Freecall
AT / CH
02.12.2015

Verbindung zwischen Rotem und Totem Meer

Die Pläne, dass Rote mit dem Toten Meer zu verbinden existieren schon seit dem 19. Jahrhundert, allerdings sollen die Pläne nun auch umgesetzt werden. Kürzlich schrieb das Land Jordanien das gigantische Bauprojekt für Firmen aus.

Das Ministerium für Wasser und Bewässerung teilte mit, dass die Bewerbungsfrist bis Ende März läuft. Im ersten Schritt, soll die Infrastruktur des Kanals und ein Pumpsystem geschaffen werden, dass das Wasser aus dem Roten Meer befördert. Außerdem soll eine Entsalzungsanlage installiert werden. Insgesamt werden sich die Kosten für beide Projekte auf 851 Millionen Euro belaufen.

Ein Teil des Wassers wird durch den Kanal ins Tote Meer abfließen. Seit den sechziger Jahren trocknet es aus. Sein wichtigster Zufluss ist der Jordan, aus dem die Anrainerstaaten Israel, Jordanien und Syrien viel Wasser entnehmen. Der Wasserspiegel sinkt jedes Jahr um rund einen Meter, was einem Wasserverlust von 700 Millionen Kubikmetern entspricht.  Umweltschützer befürchten eine Schädigung des Toten Meeres durch das Vorhaben. Im vorletzten Jahr lag der Wasserspiegel des Toten Meeres bereits 427,13 Meter unter dem normalen Meeresspiegel. Die Gesamtfördermenge von 300 Millionen Kubikmetern könnte den Wasserverlust also nicht komplett decken.

Ein weiterer Teil des entnommenen Wassers aus dem Roten Meer wird außerdem nicht ins Tote Meer fließen, sondern entsalzt werden und den Palästinensern und den Israelis zu Gute kommen. Auch die Menschen in Jordanien sind auf das Wasser angewiesen, da die Bevölkerung wächst und 92 Prozent des Landes aus Wüste bestehen.

Quelle:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/jordanien-schreibt-kanal-zwischen-rotem-und-totem-meer-aus-a-1065565.html
http://www.n24.de/n24/Wissen/Mensch-Natur/d/7706904/kanal-soll-rotes-und-totes-meer-verbinden.html

Wussten Sie schon...?
Wussten Sie schon, dass die durchschnittliche Tiefe des Balaton gerade einmal 3,25 m beträgt? Die geringe Tiefe erleichtert die Durchwärmung, so dass der See nicht nur im Sommer angenehm warm ist.
↑ oben 
Mein CASAMUNDO

Hier finden Sie Ihre Merkliste,
zuletzt angesehene Ferienunterkünfte und vieles mehr!