-

Öffnungszeiten


Mo - Fr: 08:00 - 20:30

Sa: 09:30 - 18:00

So: 11:30 - 20:00

Freecall
AT / CH
18.10.2016

Die wichtigsten Neuerungen in den österreichischen Skigebieten

Pünktlich zur neuen Skisaison gibt es viel Neues für die Wintersportler. Dazu zählen neue Abfahrten, größere Skigebiete und neue moderne Bergbahnen und Lifte. 

Am Arlberg verbinden jetzt vier 10-Personen-Gondeln die bisher getrennten Orte St. Anton und Lech-Zürs. Mit 340 Pistenkilometern ist der Arlberg dann Österreichs größtes zusammenhängendes Skigebiet. Saisonbeginn ist dort der 2. Dezember.

Im Skigebiet Saalbach-Hinterglemm-Fieberbrunn gibt es ebenfalls eine neue 10-Personen-Kabinenbahn mit besonderen Extras wie gratis WLAN und kostenlosem Musikstreaming. Saisonbeginn ist dort ebenfalls der 2. Dezember.

In Sölden gibt es auch eine neue Seilbahn für die Wintersportler. Pro Stunde kann sie 4500 Personen transportieren. Das sind ungefähr 2000 Personen mehr als mit der alten Bahn. Saisonbeginn in Sölden ist der 19. November.

Am 29. Oktober wird die „Eisgratbahn“ am Stubaier Gletscher in Betrieb genommen. Sie gilt als teuerste Liftanlage der Alpen. Sie fährt doppelt so schnell, wie ihr Vorgänger und es gibt WLAN und Echtledersitze.

Im Kleinwalsertal soll der Kleinwalsertaler Everest, Hohe Ifen, für 30 Millionen Euro rundum erneuert werden. In dieser Saison gibt es eine neue Sechsersesselbahn und eine neue Beschneiung. Saisonstart ist der 10. Dezember.

Quelle: http://www.spiegel.de/reise/europa/skifahren-in-den-alpen-was-gibt-es-neues-in-den-skigebieten-a-1116269.html

Wussten Sie schon...?
Wissenswert: Der griechische Olymp ist das höchste Gebirge des Landes. Der höchste Gipfel misst über 2.918 m.
↑ oben 
Mein CASAMUNDO

Hier finden Sie Ihre Merkliste,
zuletzt angesehene Ferienunterkünfte und vieles mehr!