-

Öffnungszeiten


Mo - Fr: 08:00 - 20:30

Sa: 09:30 - 18:00

So: 11:30 - 20:00

Freecall
AT / CH
28.11.2016

Klassische und skurrile Weihnachtsmärkte in Deutschland

Es ist wieder Zeit für Glühwein, Schmalzgebäck und gebrannte Mandeln – spätestens seit vergangenem Freitag hat in allen Orten die Weihnachtsmarktsaison begonnen. In Deutschland gibt es neben den klassischen Weihnachtsmärkten auch einige extravagantere.

In München haben diverse Christkindlmärkte eröffnet. Sie befinden sich in den einzelnen Stadtvierteln, aber auch im Evangelischen Garten, am Marienplatz und am Sendlinger Tor. Mit dem Märchenbazar hat auch ein etwas anderer Weihnachtsmarkt seine Tore am 26. November geöffnet. Einen Monat lang können Besucher hier nostalgische Zirkuszelte und Verkaufsbuden entdecken. Zu erwerben gibt es neben süßen Speisen wie Crêpes und klassischen deutschen Gerichten außerdem selbstgemachte Lederwaren, warme Ponchos sowie Holzkunstwerke. Ebenfalls in München gibt es den Weihnachtsmarkt Pink Christmas, der auch als „rosaroter Stern unter den Weihnachtsmärkten Münchens“ bezeichnet wird. Nur wenige Minuten vom Sendlinger Tor entfernt können sich Besucher auf dem abwechslungsreichen und farbenfrohen Markt jeden Tag auf einen Show-Auftritt freuen. Der Markt wird von der LGBT Community in München veranstaltet und richtet sich insbesondere an Schwule und Lesben, aber auch an Familien und andere Gäste.

Einer der am meisten besuchten Märkte im ganzen Land ist der Christkindlesmarkt in Nürnberg – über zwei Millionen Menschen treffen sich dort in der Vorweihnachtszeit zum Glühwein trinken und Karussell fahren. Auch an der Nordsee wärmt man sich mit alkoholischen Heißgetränken – in Husum zieht der Weihnachtsmarkt schon seit dem 21. November zahlreiche Besucher auf den Marktplatz in der Innenstadt. In der ostfriesischen Hafenstadt Emden können Besucher einen schwimmenden Weihnachtsmarkt besuchen – zum Teil findet der Markt an Bord von Schiffen statt. Statt auf dem Wasser findet im Schwarzwald der Weihnachtsmarkt direkt im Höllental in der Ravennaschlucht statt. Der Markt begeistert nicht nur mit seiner einzigartigen Atmosphäre, sondern auch mit feinem Kunsthandwerk und außergewöhnlichen Geschenkideen.

Quellen: http://www.focus.de/regional/erotisch-unterirdisch-schwimmend-diese-weihnachtsmaerkte-sollten-sie-dieses-jahr-auf-jeden-fall-besuchen_id_6217465.html, http://www.spiegel.de/reise/aktuell/weihnachtsmaerkte-in-deutschland-im-gluehweinrausch-a-1122959.html

Wussten Sie schon...?
Schon gewusst? Irlands berühmter Schutzheiliger St. Patrick war kein Ire sondern wurde in Wales geboren.
↑ oben 
Mein CASAMUNDO

Hier finden Sie Ihre Merkliste,
zuletzt angesehene Ferienunterkünfte und vieles mehr!