-

Öffnungszeiten


Mo - Fr: 08:00 - 20:30

Sa: 09:30 - 18:00

So: 11:30 - 20:00

Freecall
AT / CH
21.06.2016

Mögliche Brexit-Folgen für Touristen

Ein möglicher Brexit – Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union – sorgt derzeit mächtig für Gesprächsstoff. Die Befürworter sowie Gegner eines Brexits diskutieren das Pro und Contra sowie die möglichen Folgen. Für die Reisebranche stellt sich die Frage: Welche Konsequenzen würde ein EU-Austritt Großbritanniens für den Tourismus mit sich bringen?

Laut einer Studie des britischen Reisebüroverbandes “Association of British Travel Agents“ könnte der Tourismus-Sektor weitreichende Folgen erleiden. Denn die gegenwärtigen Niedrigpreise der Billigfluggesellschaften sind nur aufgrund der Förderung des offenen Wettbewerbs innerhalb der EU möglich.

So ist es durchaus denkbar, dass die Flugticketpreise einiger Fluggesellschaften erhöht werden würden. Zudem könnte ein Brexit dazu führen, dass Entschädigungen für Flugausfälle gestrichen werden und ebenfalls die Auflistung der Flugnebenkosten nicht mehr zwingend wäre.

Außerdem dürften alle ausländischen Großbritannien-Reisenden mit höheren Handy-Gebühren rechnen, da durch den EU-Austritt der vorgesehene Wegfall der Roaming-Gebühren in Großbritannien nicht durchsetzbar wäre. Auch die Möglichkeit einer Einreise nur mit dem Personalausweis würde wegfallen.

Quelle: http://www.n-tv.de/reise/Was-ein-Brexit-fuer-Touristen-bedeuten-koennte-article17969601.html

Wussten Sie schon...?
Frankreich ist das größte Land der Europäischen Union. Neben dem europäischen Mutterland nimmt das französische Staatsgebiet eine mehr als 120.000 km² große Fläche in Übersee ein. Na, gewusst?
↑ oben 
Mein CASAMUNDO

Hier finden Sie Ihre Merkliste,
zuletzt angesehene Ferienunterkünfte und vieles mehr!