-

Öffnungszeiten


Mo - Fr: 08:00 - 20:30

Sa: 09:30 - 18:00

So: 11:30 - 20:00

Freecall
AT / CH
16.01.2017

Neues Unterwasser-Museum vor Lanzarote

Das Unterwasser-Museum Museo Atlántico auf Lanzarote ist die neue Attraktion für Taucher, Schnorchler und Passagiere von Glasbodenbooten. Zwölf Installationen mit mehr als 300 lebensgroßen menschlichen Skulpturen in befinden sich in 12 bis 14 Metern Tiefe auf dem Meeresgrund. In der Bucht Las Colorada im Süden von der Kanareninsel Lanzarote hat der britische Künstler Jason deCaires eine einzigartige Unterwasser-Welt geschaffen.

Seine Werke behandeln aktuelle Themen wie die Globalisierung, die Flüchtlingskrise oder den Klimawandel. Ein besonders imposantes Werk heißt „The Human Gyre“ (Der menschliche Kreisel).  Dafür wurden 200 Betonmenschen zu einem Kreis aus Körpern aufgetürmt. Das Kunstwerk soll daran erinnern, dass das Leben im Meer begann.

Ein anderes Werk stellt ein Flüchtlingsboot dar, in dem verzweifelte Menschen sitzen. Dieses Werk soll an die Flüchtlinge erinnern, die über das Meer geflohen sind  und deren Träume und Hoffnungen auf dem Meeresgrund geendet sind.

Taucher und Schnorchler können sich das Museum im Wasser angucken. Der Eintritt für erwachsende Taucher beträgt 12 Euro, Schnorchler zahlen 8 Euro. Besucher halten sich maximal eine Stunde im Wasser auf. Für die Sicherheit vor Ort sorgen zertifizierte Öko-Tauchführer. Geöffnet hat das Museum von 10 bis 16 Uhr. Fotografieren für private Zwecke ist erlaubt.

Quelle: http://www.spiegel.de/reise/europa/unterwasser-museum-vor-lanzarote-letzte-ruhe-atlantik-a-1129512.html

Wussten Sie schon...?
Schon gewusst? An der Ostseeküste findet seit 2011 einmal jährlich der "Welt-Fischbrötchentag" statt. In vielen Orten gibt es ein tolles Rahmenprogramm - und natürlich jede Menge Fischbrötchen!
↑ oben 
Mein CASAMUNDO

Hier finden Sie Ihre Merkliste,
zuletzt angesehene Ferienunterkünfte und vieles mehr!