-

Öffnungszeiten


Mo - Fr: 08:00 - 20:30

Sa: 09:30 - 18:00

So: 11:30 - 20:00

Freecall
AT / CH
30.06.2016

Erhöhtes Staurisiko auf deutschen Straßen

Der Sommerreiseverkehr nimmt nun langsam Fahrt auf. Zum folgenden Wochenende starten zwar keine weiteren deutschen Bundesländer in die Ferien, dafür aber einige Nachbarländer wie Belgien und Tschechien. Dies macht sich auch auf den deutschen Autobahnen bemerkbar.

Besonders an dem kommenden Wochenende müssen sich Autofahrer auf zahlreiche Staus sowie stockenden Verkehr einstellen, so der ADAC und Auto Club Europa (ACE).

Das stärkste Verkehrsaufkommen wird auf den Autobahnen an der Nord- und Ostsee, und auf der Verkehrsbindung zwischen Ost nach West im Süden Deutschlands erwartet. Die Verkehrsspitzen werden sich voraussichtlich am Freitag zwischen 13:00 und 20:00 Uhr, sowie am Samstag zwischen 10:00 und 17:00 bilden. Am Sonntag wird nur mit einem leichten Verkehrsanstieg in den nördlichen Bundesländern gerechnet.

Aber nicht nur in Deutschland ist mit vollen Straßen zu rechnen. Aufgrund des Ferienstarts einiger Bundesländer in in Österreich, kann es zu Staus rund um den Großraum von Wien kommen. In der Schweiz wird es in den Zentren von Zürich, Basel, Luzern, Bern und Genf zu Behinderungen kommen. Grund dafür ist der Ferienstart in einigen Kantonen sowie der Transitverkehr.

Wussten Sie schon...?
Wussten Sie schon? Frankreich ist das meistbesuchte Land der Welt! Jedes Jahr reisen rund 79,5 Millionen Touristen in das Land der Liberté, Egalité und Fraternité.
↑ oben 
Mein CASAMUNDO

Hier finden Sie Ihre Merkliste,
zuletzt angesehene Ferienunterkünfte und vieles mehr!