-

Öffnungszeiten


Mo - Fr: 08:00 - 20:30

Sa: 09:30 - 18:00

So: 11:30 - 20:00

Freecall
AT / CH
24.02.2016

Trend zu medizinischen Auslandsreisen steigt

Rund fünf Prozent der Deutschen ließen sich schon einmal außerhalb Deutschlands behandeln. Ganze 55 Prozent können es sich ebenfalls vorstellen. Der Trend medizinische Behandlungen im Ausland durchführen zu lassen wächst deutlich. Zu diesem Ergebnis kam der IUBH Touristik-Radar 2016 der Internationalen Hochschule Bad Honnef.

Ob Kur-Aufenthalte oder Zahn- und Augenbehandlungen – für die Deutschen ist das Ausland oftmals attraktiver als das eigene Land. Zum einen sind die finanziellen Vorteile und die teilweise differenzierten Behandlungsmethoden von Vorteil, zum anderen nutzen immer mehr Reisende die Möglichkeit den medizinischen Eingriff direkt mit einem Urlaub kombinieren zu können.

Der Professor für Tourismusmanagement an der IUBH, Helmut Wachowiak, sieht in dem deutlichen Anstieg die Probleme im deutschen Medizinsystem. Während Patienten hierzulande lange auf Facharzttermine warten müssen, sieht dieses im Ausland meist anders aus. Die Tourismusbranche muss sich demnach auf ein steigendes Interesse an medizinischen Reisen einstellen.

Die favorisierten Reiseziele sind dabei Westeuropa mit 37 Prozent und Osteuropa mit 33 Prozent. Aber auch Nordamerika scheint mit rund 22 Prozent für Medizin-Touristen von Interesse.

Quelle: http://www.n-tv.de/reise/Deutsche-denken-ueber-OPs-im-Ausland-nach-article17058121.html

Wussten Sie schon...?
Schon gewusst? Die italienische Schriftsprache ist aus dem toskanischem Dialekt entstanden. Hier wird das Italienische am klarsten ausgesprochen.
↑ oben 
Mein CASAMUNDO

Hier finden Sie Ihre Merkliste,
zuletzt angesehene Ferienunterkünfte und vieles mehr!