-

Öffnungszeiten


Mo - Fr: 08:00 - 20:30

Sa: 09:30 - 18:00

So: 11:30 - 20:00

Freecall
AT / CH
28.07.2016

Zusätzliches Sicherheitspersonal an Bahnhöfen und in Zügen

Auf Grund der jüngsten Gewalttaten in Zügen will die Deutsche Bahn die Sicherheit an Bahnhöfen und in Zügen verstärken, indem zusätzliches Sicherheitspersonal eingestellt wird. Hunderte neue Sicherheitskräfte sollen 2017 auf Patrouille gehen.

Laut dem Bahn-Chef Rüdiger Grube wird außerdem geplant, in die Verbesserung sowie Qualifizierung der Mitarbeiter zu investieren. Zudem soll die Videoüberwachung ausgebaut werden. Damit die Bahnhöfe und Züge zu den sichersten Orten im öffentlichen Raum zählen, unterstützen derzeit 3.700 Sicherheitskräfte die 5.000 Bundespolizisten auf Bahnanlagen, sodass es in der nächsten Zeit verstärkt auffallen wird.

In den kommenden Jahren sollen 85 Millionen Euro in den Ausbau der Videoüberwachung investiert werden. Seit Mitte Juli wird in Berlin der Einsatz von Körperkameras an der Uniform des Sicherheitspersonals getestet. Im nächsten Jahr sei ein flächendeckender Einsatz der Bodycams geplant.

Geplant sei ebenfalls ein vollautomatisches Fahren der Züge. Spätestens bis zum Jahr 2025 hat die Bahn vor, Züge ohne Lokführer einzusetzen. Da die Geschwindigkeit sowie der Abstand der vollautomatischen Züge stets neu berechnet werden, können diese schneller hintereinander fahren.

Quelle: http://www.spiegel.de/reise/aktuell/deutsche-bahn-will-sicherheitspersonal-massiv-verstaerken-a-1104934.html

Wussten Sie schon...?
Wussten Sie schon? Frankreich ist das meistbesuchte Land der Welt! Jedes Jahr reisen rund 79,5 Millionen Touristen in das Land der Liberté, Egalité und Fraternité.
↑ oben 
Mein CASAMUNDO

Hier finden Sie Ihre Merkliste,
zuletzt angesehene Ferienunterkünfte und vieles mehr!