-

Öffnungszeiten


Mo - Fr: 08:00 - 20:30

Sa: 09:30 - 18:00

So: 11:30 - 20:00

Freecall
AT / CH

Die Geschichte Deutschlands - ein Land mit einer faszinierenden Vergangenheit

Die Geschichte Deutschlands- das Land der Dichter und Denker- verfügt über außerordentlich interessante und bewegende Fakten. In "Deutschland Geschichte" werden die wichtigsten historischen Ereignisse näher erläutert.

Das Mittelalter

Angefangen mit der Herrschaft Karls des Großen im Zeitraum von 742-814 n.Chr., der im Jahre 800 n. Chr. in Rom zum "römischen Kaiser" gekrönt wird, ist die Geschichte Deutschlands durchzogen von glorreichen Schlachten, mächtigen Kaisern und großen Veränderungen.

Im Jahre 843 n. Chr. kommt es zur Aufteilung des Fränkischen Reiches in Ost-und Westfranken. So entsteht aus Westfranken das heutige Frankreich und aus Ostfranken das "Heilige Römische Reich Deutscher Nation".

Anschließend wird Otto I. 962 n. Chr. zum ersten deutschen Kaiser gekrönt.

Eine große Rolle in der mittelalterlichen, deutschen Geschichte spielen ab 1096 n. Chr. die Kreuzzüge.

1500-1558 n. Chr. kämpft Karl V., der letzte Kaiser des Heiligen Römischen Reiches, gegen Martin Luther und die Reformation.

1517 n. Chr. veröffentlicht Martin Luther schließlich seine 95 Thesen.

1555 n. Chr. ist die Zeit des Augsburger Religionsfriedens, wobei Karl V. seinen Kampf gegen den Protestantismus verliert und den deutschen Fürsten die Wahl zwischen Katholizismus und Protestantismus für ihre Gebiete überlassen muss.

Die Neuzeit

Die Neuzeit in der deutschen Geschichte ist stark von Kriegen geprägt. In den Jahren 1618-1648 n. Chr. kommt es zu einem tragischen, historischen Ereignis, das zahlreiche Menschenleben fordert: dem 30-jährigen Krieg, bei dem es sich ursprünglich um einen Glaubenskrieg handelt, der jedoch zu einem Machtkampf zwischen den Habsburger Kaisern und den protestantischen Franzosen und Schweden führt. Resultate dieses Krieges sind Religionsfreiheit, die Zerstörung und Verarmung der deutschen Länder während Frankreich zum mächtigsten Land Europas aufsteigt und das Heilige Römische Reich Deutscher Nation zu einer bedeutungslosen Formalität verkommt. Und so nimmt die Deutschland Geschichte ihren Lauf.

Bei 1789 n. Chr. handelt es sich um ein weiteres, einschneidendes Jahr in der deutschen Geschichte; das Jahr der Französischen Revolution.

1815 n. Chr. endet schließlich das Heilige Römische Reich Deutscher Nation endgültig mit dem Kampf gegen Napoleon und die Französische Revolution, was gleichzeitig das Ende der deutschen Kleinstaaten bedeutet.

1861 n. Chr. wird Wilhelm I. neuer König von Preußen und ernennt Otto von Bismarck 1862 zum Ministerpräsidenten.

1870 n. Chr. folgt nun der Deutsch-Französische Krieg

Die Moderne

Auch in der Moderne kommt es zu dramatischen Ereignissen in der Geschichte Deutschlands.

Die Zeit von 1914-1918 ist geprägt vom 1. Weltkrieg, bei dem Deutschland alle seine Kolonien verliert und erhebliche Reparationszahlungen an Frankreich abzuleisten hat.

Seine erste demokratische Verfassung erhält Deutschland schließlich im Jahre 1919 im Zuge der Weimarer Republik.

1933 wird Adolf Hitler Reichskanzler und die NSDAP zur vorherrschenden Partei in Deutschland.

1935 folgt die Erlassung der "Nürnberger Gesetze" und dadurch das antisemitische, grausame Vernichtungsprogramm der Nationalsozialisten.

1938 ereignet sich die sogenannte "Reichskristallnacht", bei der zahlreiche Juden den Nazis zum Opfer fallen.

Der 2. Weltkrieg, bei dem Deutschland eine vorherrschende Rolle spielt, vollzieht sich nun von 1939-1945 und gilt als eines der größten Verbrechen der Menschheitsgeschichte.

1949 teilt sich Deutschland in die BRD und die DDR auf.

Anschließend beginnt 1961 der Bau der Berliner Mauer, zum Mauerfall kommt es 1989.

Wussten Sie schon...?
Wussten Sie schon, dass Amsterdam mehr Wasserkanäle als Venedig besitzt? Mehr als 160 Grachten durchziehen die Stadt und machen das besondere Flair aus.
↑ oben 
Mein CASAMUNDO

Hier finden Sie Ihre Merkliste,
zuletzt angesehene Ferienunterkünfte und vieles mehr!