-

Öffnungszeiten


Mo - Fr: 08:00 - 20:30

Sa: 09:30 - 18:00

So: 11:30 - 20:00

Freecall
AT / CH

Do's und Dont's in Frankreich - Was Sie vor der Reise wissen sollten

Die französische Lebensart ist legendär, nicht umsonst heißt es "Leben wie Gott in Frankreich". Die Franzosen zelebrieren ihre Mahlzeiten, legen dabei aber Wert auf sehr gutes Benehmen. Damit Du bei Deinem Frankreich-Aufenthalt nicht unbewusst ins Fettnäpfchen trittst, haben wir die wichtigsten Do's und Don'ts zusammengetragen:

Ein paar Worte Französisch s'il vous plaît...

Damit sind wir direkt beim nächsten Do: Franzosen mögen es sehr, wenn ein Gast zumindest einige Worte in der Landessprache beherrscht. Als einstige Kolonialmacht betrachten sie Französisch als eine der Weltsprachen. Zwar sprechen die meisten Franzosen Englisch, tun es aber nicht so gern und häufig wie wir.

Blumen für Franzosen

Ist man bei einer französischen Familie zu Gast, so bringt man der Dame des Hauses einen Blumenstrauß mit. Anders als in Deutschland wird dieser jedoch mit der Verpackung überreicht. Die teilweise kunstvoll drapierte Folie gilt als Teil des Geschenks und wird vor der Übergabe daher nicht entfernt.

Tischmanieren

Franzosen essen gern und ausgiebig. Dabei legen sie Wert auf sehr gute Tischmanieren. Es wird fast alles mit Messer und Gabel gegessen, auch ein kompliziert zu zerlegendes Brathähnchen. Salat schneiden hingegen gilt als absoluter Fauxpas. Auch wenn das Salatblatt noch so groß sein mag, man faltet es mit Messer und Gabel zusammen, um es sich in den Mund zu stecken.

Neben dem Schneiden des Salats gibt es einige andere Dont's, die Franzosen gar nicht gern sehen:

Restaurant-Regeln

Im Restaurant sollte man niemals einfach irgendeinen Tisch ansteuern. Man bleibt am Eingang stehen und wartet, bis der Kellner einen Platz zuweist. Als sehr unhöflich gilt es, zu fragen, ob an einem Tisch noch ein Plätzchen frei ist. Franzosen legen sehr viel Wert auf ihre Privatsphäre und es ist nicht üblich, sich zu einem Fremden zu setzen.

Den Glauben, dass die Sonne am nächsten Tag nicht scheint, wenn der Teller nicht leer gegessen ist, gibt es in Frankreich nicht. Hier ist es üblich, immer einen kleinen Rest auf dem Teller zurückzulassen. Nachwürzen mit Pfeffer und Salz ist zwar erlaubt, jedoch nicht, bevor das Essen überhaupt probiert wurde!

Mit einem Taxi nach Paris? - Steigen Sie hinten ein!

Wer in Frankreich Taxi fährt, sollte eines bedenken: Der Beifahrersitz ist tabu! Fahrgäste fahren hier immer auf dem Rücksitz mit. Auch wenn man zu dritt in einem Taxi fährt, setzen sich alle auf die Rückbank. Nur wenn der Platz nicht ausreicht, ist der Beifahrersitz erlaubt.

Akademische Viertel...

Deutsche Pünktlichkeit gilt in Frankreich nicht. Wer zu einem Essen eingeladen ist, sollte niemals mit preußischer Pünktlichkeit erscheinen. Üblich ist mindestens das "akademische Viertelstündchen" um den Gastgeber Gelegenheit zu geben, die Vorbereitungen abzuschließen.

Wussten Sie schon...?
Wussten Sie schon? Rund 11 % der isländischen Insel sind von Gletschern bedeckt. Der größte Gletscher der Insel und zugleich Europas, "Vatnajökull", misst 8.300 km².
↑ oben 
Mein CASAMUNDO

Hier finden Sie Ihre Merkliste,
zuletzt angesehene Ferienunterkünfte und vieles mehr!