-

Öffnungszeiten


Mo - Fr: 08:00 - 20:30

Sa: 09:30 - 18:00

So: 11:30 - 20:00

Freecall
AT / CH

Irland Reiseführer

Irland hat sich bis in die Gegenwart seinen ganz eigenen Inselcharme erhalten. Die 4,5 Millionen Einwohner Irlands verteilen sich auf die vier Provinzen Munster, Ulster, Connacht und Leinster mit bevölkerungsreichen Zentren wie Dublin und Galway und vielen landwirtschaftlich geprägten Regionen im Landesinneren und entlang der Küsten. Diese Mischung garantiert auf Irland Reisen nicht nur atemberaubende Fotomotive, sondern auch wertvolle Erinnerungen an die typisch irische Herzlichkeit und Gastfreundschaft.

Viele Irland Info konzentrieren sich auf die Küsten und die urbanen Großstädte. Jedoch hat Irland in den letzten Jahren viel in den Tourismus entlang des längsten Flusses der Insel den Shannon investiert. Mit dem Hausboot können Sie die zahlreichen in Ufernähe erbauten Schlösser und Klöster besichtigen und in der Stadt Limerick einen Stopp einlegen. Diese Stadt lieferte nicht nur den Namen für die über die Landesgrenzen bekannt gewordene Gedichtform, sondern ist durch seine die Jahrhunderte überdauernde Architektur von kultureller Bedeutung für die gesamte Region. Zudem sind die Bewohner bis heute stolz darauf als einzige Stadt Irlands nie erobert worden zu sein.

Kein Reisführer Irland wäre komplett ohne den höchsten Berg, den Carrantuohill zu erwähnen. Mit über 1000 Metern Höhe, wechselhaften Wetterbedingungen und der berüchtigten Devil's Ladder ist die Besteigung dieses Berges kein leichtes Unterfangen. Entschädigt werden Mutige jedoch mit einem traumhaften Blick auf das Coutry Kerry und den Lough Callee im Südwesten Irlands. Die Küstenregionen beheimaten nicht nur Fischerboote und idyllische kleine Küstenorte, sondern mit der Stadt Galway auch eines der traditionellsten Orte des Landes. In Musik und Theater wird die irische Sprache modern interpretiert und generationsübergreifend präsentiert und auch viele Maler haben sich in Galway von der Landschaft und den Wellen inspirieren lassen. Das Symbol der Stadt ist übrigens der Claddagh Ring. Dieses Schmuckstück, welches zwei Hände die ein Herz mit Krone halten zeigt, wird heute weltweit als Freundschaftsring verschenkt. Irland Reiseführer widmen mit Vorliebe der Stadt Dublin viel Aufmerksamkeit. Dies ist nicht nur der Tatsache zu verdanken, dass Dublin die irische Hauptstadt ist. Vielmehr ist Dublin wie eine kleine Zeitreise durch die bunte irische Geschichte. Die größte Sehenswürdigkeit ist neben den historischen Gebäuden wie dem Leinster House und Dublin Castle besonders das Nachtleben von Dublin.  Nicht nur Nachtschwärmer sollten sich die Tipps im Reiseführer Irland zu Herzen nehmen, denn die irische Lebensfreude drückt sich nirgendwo besser aus als bei einem typischen Guinness und live gespielter Irish Folk Music. Trommeln, Geigen irisch als Fiddle bezeichnet und die Tin Whistle prägen diesen Musikstil, der einfach die Seele beflügelt und die Beine wie von selbst in Bewegung versetzt.

Kein Reiseführer Irland würde dem Land gerecht werden, ohne auf die irische Mythologie hinzuweisen. Feenwesen, gute Geister und der berühmte Leprechaun tragen entscheidend zu dem Zauber der Insel im Atlantik bei. Wenn sich die Gelegenheit bietet, sollten Sie bei Irland Reisen ruhig selbst einmal am Ende des Regenbogens nachschauen, ob einer der kleinen Kobolde nicht vielleicht doch einmal seinen Topf aus Gold unbeobachtet lässt.

Bildquelle: Peter Heinrich / pixelio.de

Wussten Sie schon...?
Wussten Sie schon, dass Alaska für 7,2 Mio. Dollar von Russland an die USA verkauft wurde? 1867 veräußerte der russische Zar die Übersee-Kolonie an die Amerikaner.
↑ oben 
Mein CASAMUNDO

Hier finden Sie Ihre Merkliste,
zuletzt angesehene Ferienunterkünfte und vieles mehr!