-

Öffnungszeiten


Mo - Fr: 08:00 - 20:30

Sa: 09:30 - 18:00

So: 11:30 - 20:00

Freecall
AT / CH
400.000 Ferienhäuser und Ferienwohnungen bei Casamundo

Ferienunterkünfte

Ferienunterkünfte sicher vergleichen und buchen

Sicher buchen

Feriendomizile mit Bestpreisgarantie

Bestpreisgarantie

Ausgezeichnete Beratung

Trusted Shop Siegel, Sehr gut getestet mit hoher Kundenzufriedenheit

Hohe Kundenzufriedenheit

Angelurlaub in Belgien? Yes, you can mit Petri Heil!

Angelurlaub Belgien - Entspannung und Abenteuer!

Belgien, mit einem Küstenstreifen von nur 60 km, ist zwar eines der kleinsten Länder in Europa, es steht jedoch der Erfüllung von Anglerträumen in nichts nach und bietet genügend Angelreviere für jeden Geschmack.

Küste und Seen, Nordwesten und Süden

Wer sich für Meeresangeln in Belgien interessiert, wird mit Schollen, Flundern, kleinen Rochen und Seezungen glücklich. Soll der Urlaub im Sommer stattfinden, können sogar Hechte,Angelrute mit blauem Himmel Makrelen und Seebarsche geködert werden. Mit Beginn der kalten Jahreszeit besteht im November sogar die Möglichkeit Dorsche an Land zu ziehen. Besonders beliebte Anglergebiete liegen in West-Flandern in Nieuwpoort-Bad, wo sich Gleichgesinnte an den Molen einfinden. Auch der Strand bei Oostduinkerke erfreut sich besonderer Beliebtheit in lokalen Anglerkreisen.

Wer nicht an der Küste im flämischen Nordwesten seine Angel testen will, der kann sich auch im Binnenbereich austoben. Es gibt mehrere Seen im Süden Belgiens, die das Anglerherz höher schlagen lassen können. Dazu gehören unter anderem der "Lac de Bambois", der "Lac de Robertville", der "Lac de Nisramont" und "Les Lacs de L'Eau d'Heure".

Abgesehen davon, nennt Belgien auch ein Netzwerk an Kanälen und Flüssen sein Eigen und ist in den Städten wie auch auf dem Land ein Ziel für passionierte Angler, die nicht immer den Weg zu Seen oder ans Meer machen wollen. Je nach Gebiet lassen sich Karpfen, Schleien, Hechte, Zander, Barsche, Aale und andere Weißfischarten fangen. Genauere Informationen zum Angeln in Belgien lassen sich meist auch vor Ort erfragen.

Auch das Angeln in Belgien will gelernt sein

Um in öffentlichen Gewässern in Belgien angeln zu dürfen, muss man sich vor Ort einen Angelschein besorgen. Es gibt einen um Fische aller Art angeln zu dürfen und einen zweiten, der es erlaubt, vom Boot aus zu fischen. Die Angelscheine können an allen Postämtern erworben werden und auch das Ministerium der wallonischen Region im Süden Belgiens informiert über generelle Vorschriften für Angler. Man kann zusätzlich telefonisch Informationen erfragen und wird dabei von Mitarbeitern, die der deutschen Sprache mächtig sind, beraten. Gleiches gilt in Flandern.

Temperaturen sind in Belgien eher mild, da es sich um ein typisches Meeresklima handelt, mit dem Vorteil, dass der Golfstrom warme Winde mit sich bringt, was sich auch auf die verschiedenen Fischvorkommen auswirkt. Aufgrund des vorherrschenden Einflusses des Meeres, ist auch die jährliche Niederschlagsmenge an Regen erhöht. Die Sommer sind relativ kurz, was das Angeln in Belgien von Hechten und Barschen im Sommer zu einem besonderen Ereignis während des Anglerjahres macht.

Angeln in Belgien ist ein guter Anlass Land und Leute kennenzulernen und privat angepriesene Unterkünfte laden dazu ein, sich im Nordwesten mit Meeresangeln als auch im südlichen Binnengebiet auszutoben.

Weitere Tipps von Ihrem CASAMUNDO-Team:

↑ oben 
Mein CASAMUNDO

Hier finden Sie Ihre Merkliste,
zuletzt angesehene Ferienunterkünfte und vieles mehr!