-

Öffnungszeiten


Mo - Fr: 08:00 - 20:30

Sa: 09:30 - 18:00

So: 11:30 - 20:00

Freecall
AT / CH
400.000 Ferienhäuser und Ferienwohnungen bei Casamundo

Ferienunterkünfte

Ferienunterkünfte sicher vergleichen und buchen

Sicher buchen

Feriendomizile mit Bestpreisgarantie

Bestpreisgarantie

Ausgezeichnete Beratung

Trusted Shop Siegel, Sehr gut getestet mit hoher Kundenzufriedenheit

Hohe Kundenzufriedenheit

Angelurlaub in Spanien – die ideale Angeldestination

Angelurlaub in Spanien – Angeln mal anders

Spanien ist neben einem Ziel für Strandurlauber auch ein populäres und gern bereistes Angelland. Angenehmes Klima und einzigartige Angelbedingungen machen die iberische Halbinsel im Süden Europas zu einer idealen Destination für Ihren nächsten Angelurlaub. In Spanien haben Sie die Wahl zwischen dem Angeln im Meer, von der Küste aus oder auf offener See, oder in zahlreichen Flüssen und Seen im Inland.

Zum uneingeschränkten Angeln in Spanien benötigen Sie lediglich eine Angellizenz. Diese kann schnell und problemlos bei der zuständigen Behörde erworben werden und ist meist für ein Jahr gültig. Mehr Informationen dazu bekommen Sie auch in örtlichen Angelgeschäften und Anglervereinen. Im Meer ist das Angeln meist lizenzfrei, ausgenommen davon sind bestimmte Häfen und Naturschutzgebiete. Für das Unterwasserfischen und das Angeln in Flüssen und Seen ist immer eine Angellizenz erforderlich.

Das Fischreservoir Costa Maresme, das sich von Barcelona bis Blanes erstreckt, überzeugt durch mildes Klima und das ruhiges Meer. Es verfügt über einen besonders gut erhaltenen Fischbestand, da dort nur traditioneller Fischfang sowie Sportangeln mit Lizenz erlaubt sind und die industrielle Fischerei verboten ist. Das Gewässer ist voller Riffe und Senken, in denen die Fische sich vermehren und ernähren. Der Fisch aus der Gegend wird hochgeschätzt und gilt als besonders lecker. Überzeugen Sie sich selbst, indem Sie einen selbst gefangenen Fisch zum Abendessen in Ihrem Ferienhaus zubereiten. 

Das Gebiet um die Costa Blanca ist für Salz- und Süßwasserangler geeignet. Besonders die großen Stauseen in der Region und in den Bergen Murcias ziehen viele Angelfreunde an. Welse, Karpfen und Zander tummeln sich dort in den zum Teil abseits gelegenen Seen. Auch die Talsperren am Ebro sind ein Magnet für Angler aus aller Welt. Zudem erfreut sich auch die Flussfischerei einer großen Beliebtheit: Spaniens Flüsse sind Heimat vieler Arten, die Sie so nirgendwo anders finden werden.

Angeln in Spanien – ideal, um Welse zu fangen

Welsangeln hat sich auch in Spanien zu einer populären Leidenschaft entwickelt. Mit dem Ebro finden Sie in Spanien eines der besten Welsreviere der Welt. Aus dem Gewässer wurden schon Welse gefangen, die nahezu 100 Kilogramm gewogen haben. Kenner wissen, dass der Wels niemals auswächst – was es überhaupt erst möglich macht, so große Exemplare zu fangen. Der Wels wird über 80 Jahre alt, die ältesten Welse im Ebro sind jedoch erst um die 40 Jahre alt. Dies bedeutet, dass noch immer ein gewaltiges Wachstum der Welse in diesem Gewässer zu erwarten ist. Dies führt dazu, dass immer mehr Angler aus aller Welt kommen, um ihr Glück zu versuchen. Doch auch, wenn Ihnen kein guter Fang gelingt, entschädigt Sie die Kulisse am Ebro, die Jung und Alt, Groß und Klein, Zuschauer, Anfänger und Profi gleichermaßen begeistert.

Also verbringen Sie Ihren nächsten Angelurlaub doch in einem Ferienhaus in Spanien, und erleben Sie ein einmaliges Angelabenteuer!

↑ oben 
Mein CASAMUNDO

Hier finden Sie Ihre Merkliste,
zuletzt angesehene Ferienunterkünfte und vieles mehr!