-

Öffnungszeiten


Mo - Fr: 08:00 - 20:30

Sa: 09:30 - 18:00

So: 11:30 - 20:00

Freecall
AT / CH
400.000 Ferienhäuser und Ferienwohnungen bei Casamundo

Ferienunterkünfte

Ferienunterkünfte sicher vergleichen und buchen

Sicher buchen

Feriendomizile mit Bestpreisgarantie

Bestpreisgarantie

Ausgezeichnete Beratung

Trusted Shop Siegel, Sehr gut getestet mit hoher Kundenzufriedenheit

Hohe Kundenzufriedenheit


Testsieger bei Stiftung Warentest
CASAMUNDO überzeugte als bestes Onlineportal für Ferien­unterkünfte in Ausgabe 09/2015

Segelurlaub - Lasst die Leinen los

Jeder Segelurlaub startet mit der Suche nach dem richtigen Gebiet. Hierbei gibt es einige Hinweise zu beachten, damit der Segeltörn nicht im wahrsten Sinne des Wortes „ins Wasser“ fällt.

Was an Vorbereitungen im Voraus getroffen werden muss

Zuerst sollte die Jahreszeit beachtet werden, zu der Segeln überhaupt möglich ist. Frühjahr bis Mitte Herbst zählen zu den gängigen Zeiträumen, wobei sich natürlich im Sommer die meisten Segelboote on tour finden lassen. Natürlich spielt hierbei auch die Region eine tragende Rolle. Zu beachten ist außerdem das Niveau des Segelteams. Überschätzen Sie Ihre Fähigkeiten nicht, sondern überlegen Sie möglichst objektiv, wie gut Sie wirklich sind. Anfängern oder solchen, die Segeln lernen wollen, wird grundsätzlich angeraten, sich vorerst an Binnengewässern zu erproben, bevor man sich in die weiten und komplizierteren Meere begibt. Einer großen Beliebtheit erfreuen sich Nord- und Ostsee, die für Meere vergleichsweise einfach zu befahren sind.

Wunderschön und nicht schwer zu umschiffen sind die malaysischen Inseln Langkawi und Tioman, wo sich außerdem der ein oder andere Tauchausflug gleichsam lohnt. Besonders gefährlich ist Segeln im Südpazifik, dort kann eine Welle nämlich schon einmal 30 Meter erreichen. Hat man nun ein geeignetes Gebiet ausgewählt, ist es ein Muss, vor dem Segeltörn die Ausrüstung des Bootes zu checken und sich die Notfallnummern des jeweiligen Landes zu notieren. Wer sich mit den besten der Welt messen möchte hat Glück- Segeln ist bereits seit 1990 olympisch!

Was es bei einem Segeltörn zu entdecken gibt

Segeln ist eine Sportart, die sich perfekt mit anderen Interessen kombinieren lässt. Für Unterwasserfans gibt es tolle Tauchgebiete (vor allem in Kroatien und Thailand), Kulturinteressierte kommen an Land auf ihre Kosten. Wer die Nacht nicht an Bord verbringen möchte, kann sich in Küstennähe immer ein Hotelzimmer mieten und sich dort verwöhnen lassen, bevor es am nächsten (oder übernächsten) Tag wieder losgeht. Es lohnt sich nämlich, das Boot auch mal ein paar Nächte im Hafen zu lassen und die Gegend von Land zu erkunden. Gerade Inseln eigenen sich hierfür hervorragend. Hawaii hat sich in den letzten Jahren nicht zuletzt deswegen als beliebtes Segelziel etabliert. Von Insel zu Insel zu reisen und dort die Kultur zu erkunden- das ist wohl für viele der perfekte Urlaub. Hat man mal keine Lust, sich sportlich oder auch anderweitig zu betätigen, kann man sich auch einfach an Bord treiben lassen und den Tag mit Picknick und Schwimmen verbringen. Diese Aktivitäten lassen sich wunderbar in einen Familienurlaub einbinden. Kinder sind meist begeistert von dem abenteuerlichen Auf und Ab auf einem Segelboot und würden jeder Zeit nur zu gerne als „Piraten“ bei den Eltern mitsegeln. Spaßbringend ist es für Jung und Alt vor allem, wenn die Kinder mit eingebunden werden und spielerisch am Reffen und Abwittern beteiligt werden. Sind die Kleinen mit an Bord, sollte für ein ausgewogenes Programm an Wasser- und Landaktivitäten gesorgt werden.

↑ oben 
Mein CASAMUNDO

Hier finden Sie Ihre Merkliste,
zuletzt angesehene Ferienunterkünfte und vieles mehr!