-

Öffnungszeiten


Mo - Fr: 08:00 - 20:30

Sa: 09:30 - 18:00

So: 11:30 - 20:00

Freecall
AT / CH
400.000 Ferienhäuser und Ferienwohnungen bei Casamundo
Ferienunterkünfte
Ferienunterkünfte sicher vergleichen und buchen
Sicher buchen
Feriendomizile mit Bestpreisgarantie
Bestpreisgarantie
Ausgezeichnete Beratung
Quelle Trusted Shops
Trusted Shop Siegel, Sehr gut getestet mit hoher Kundenzufriedenheit
Hohe Kundenzufriedenheit

Testsieger bei Stiftung Warentest
CASAMUNDO überzeugte als bestes Onlineportal für Ferien­unterkünfte in Ausgabe 09/2015

Vom Ferienhaus aus durch den Schwarzwald wandern

Wandern im Schwarzwald führt Sie per pedes in eine der schönsten Gegenden Deutschlands: Das größte, zusammenhängende Mittelgebirge, welches im südwestlichen Baden-Württemberg liegt. Die Grenzen des dichten Waldes liegen südlich im Hochrhein, nördlich im Kraichgau, östlich im Baar und westlich im Klettgau. Es ist kaum möglich, durch einen Wanderurlaub im Schwarzwald innerhalb eines mehrtägigen Urlaubs die gesamte Gegend kennenzulernen.

Wandern im Schwarzwald – Berge, klare Luft und Wald

Sie lernen beim Wandern im Schwarzwald verschiedene geologische Formationen kennen, nämlich runde Bergformen und Hochplateaus im danubischen Relief und den Talschwarzwald im Oberrheingraben, wo Sie beim Wandern große Höhenunterschiede überwinden – teils von bis zu 1.000 Metern. Hier wechseln sich schluchtartige Täler mit runden Gipfeln, Graten und Plateaus ab. Die höchsten Berge des Schwarzwaldes sind der Feldberg mit 1.493 Metern und das Herzogenhorn mit 1.415 Metern. Die längsten Flüsse sind der Enz mit 105 Kilometern und der Kinzig mit 93 Kilometern, aber auch der längste Quellfluss der Donau, der Breg, führt durch den Schwarzwald. Eine Donauquelle finden Sie in Donaueschingen. Überwältigend sind zweifellos die Triberger Wasserfälle, sind es doch die höchsten in Deutschland, die Sie beim Wandern im Schwarzwald kennenlernen können.

Wanderurlaub im Schwarzwald – Kultur und Geschichte erleben

Die Markomannen, die zum Volk der Sueben, später Schwaben, gehören, besiedelten in der Antike den Schwarzwald. Die ersten Siedlungen wurden durch die Alemannen errichtet, zum Beispiel das 819 erstmals urkundlich erwähnte Rötenbach. Die zum Bauernkrieg führende Bundschuh-Bewegung ging im 16. Jahrhundert vom Schwarzwald aus. Schon ab dem 10. Jahrhundert wurden viele Klöster gebaut, die Sie beim Wandern im Schwarzwald kennenlernen können. Dazu gehören St. Hirsau, St. Peter oder St. Margen, Freiburger Münster oder das Kloster in St. Blasien. Die wichtigsten und schönsten Schlösser liegen in Baden-Baden, Hohenzollern, bei Emmendingen sowie bei Lörrach die Burgruine Rötteln. Beim Wandern im Schwarzwald können Sie zudem mehrere Museen besuchen – das Schwarzwald-Museum in Triberg, dessen Themenschwerpunkte die Schwarzwälder Uhren, der Bergbau, die Holzschnitzerei und der Wintersport sind, oder zum Beispiel das Deutsche Uhrenmuseum in Furtwangen.

Wenn Sie beim Wandern im Schwarzwald doch einmal ein anderes Fortbewegungsmittel nutzen möchten, bietet sich eine der historischen Eisenbahnen an. Die Albtalbahn fährt in Ettlingen los Richtung Bad Herrenalb. Die Schwarzwaldbahn führt Sie über Schleifen und durch 39 Tunnel auf einer Strecke mit großen Höhenunterschieden von Offenburg nach Singen und gilt als Meisterleistung deutscher Ingenieurskunst.

↑ oben 
Mein CASAMUNDO

Hier finden Sie Ihre Merkliste,
zuletzt angesehene Ferienunterkünfte und vieles mehr!