-

Öffnungszeiten


03. Oktober: 11:00 - 19:30


Mo - Fr: 08:00 - 20:30

Sa: 09:30 - 18:00

So: 11:30 - 20:00

Freecall
AT / CH

Urlaub an den schönsten Stränden der Welt

Seychellen

Die Seychellen sind ein Inselstaat im Indischen Ozean. Zu ihnen gehören 42 Granitinseln und 73 Koralleninseln. Die höchste Bevölkerungsdichte befindet sich in den „Inner Islands“, zu denen nur 32 Inseln zählen. Topografisch sind die Seychellen ein Teil von Afrika und haben sogar den höchsten Human Development Index des gesamten Kontinents. Die Amtssprachen des Staates sind Englisch, Französisch und Seychellenkreol.

Malediven

Die Malediven sind ein islamischer Inselstaat im Indischen Ozean in der Nähe der Südspitze Indiens. Der Staat teilt sich in mehrere Atolle und über tausend kleine Inseln auf. Nur zirka 200 der Inseln werden von Einheimischen bewohnt und 87 werden für touristische Zwecke genutzt. Ein besonders schönes Atoll, um seinen Urlaub zu verbringen, ist das Rasdhu Atoll. Vor allem sehr attraktiv für Urlauber sind die mit Palmen und Brotfruchtbäumen umgebenen weißen Sandstrände und Lagunen. Die Amtssprache ist Dhivehi. Malediver dürfen die Touristeninseln nur als Personal betreten und Urlauber haben auch nur bedingt, durch z.B. Insel-Hopping, die Möglichkeit die lokalen Inseln zu sehen.

Koh Tao (Thailand)

Koh Tao, auch Ko Tao geschrieben, ist eine Insel im Golf von Thailand. Sie gehört zu der Inselgruppe Mu Koh Samui. Die Insel zählt zu den besten Tauchgebieten in Südostasien und wird erst seit den 1980er Jahren für touristische Zwecke genutzt. Im Zentrum der Insel befindet sich ein sehr ursprünglicher und naturbelassener Urwald. Besonders vorteilhaft auf Koh Tao ist, dass es dort keinen Massentourismus, wie auf Koh Samui oder in Phuket gibt. Übersetzt bedeutet Koh Tao Schildkröteninsel. Dieser Name stammt noch aus einer Zeit, in der dort viele Schildkröten lebten. Nach der Fischerei im 20. Jahrhundert, haben die Einheimischen sich nun zur Aufgabe gemacht, die Bestände wieder aufzuzüchten, um sie in die Wildbahn auszusetzen. Glücklicherweise ist die Unterwasserwelt bei Koh Tao noch völlig intakt, was diesen Ort für Taucher ausgesprochen reizvoll macht.

Tulum (Yukatan)

Tulum ist eine kleine Insel an der Riviera Maya, südlich von Cancun, an der Karibikküste von Mexiko. Neben dem traumhaften Strand hat Tulum, das auf Mayathan "Festung" bedeutet, uralte Maya Fundstätten zu bieten. Am bekanntesten sind der „Tempel des Herabsteigenden Gottes“, der „Tempel des Windes“ und der Freskentempel. Eine Mauer umrundet die innere Stadt und ist zum Meer hin offen. Zur Zeit des Mittelalters war Tulum eine dicht besiedelte Stadt, die damals sogar mit Sevilla verglichen wurde. Heutzutage ist Tulum zweigeteilt. Zum Einen besteht es aus einem kleinen besiedelten Dorf, das Tulum Pueblo, und der Hotel Region, die Zona Hotelera.

Bahamas

Die Bahamas sind eine Inselgruppe der westindischen Inseln im Atlantik und werden trotz, dass sie nicht im Karibischen Meer liegen, zu der Karibik gezählt. Es gibt 700 Inseln und 2000 Korallenriffe, die Cays genannt werden. Für den Tourismus werden davon allerdings nur 30 genutzt. Die am stärksten bewohnten Inseln sind New Providence, Grand Bahama und Family Islands. Nassau und Freeport sind die größten Städte auf den Bahamas. Dort leben allein 200.000 der knapp über 300.000 Einwohner. Die Amtssprache ist Englisch.

Great Barrier Reef

Das Great Barrier Reef ist das größte Korallenriff der Welt und ein sehr großer Anziehungspunkt für Touristen. Rund zwei Millionen Urlauber kommen jedes Jahr nach Queensland, in Australien, um das Naturschauspiel zu sehen. Es erstreckt sich über 2300 Kilometer bis nach Papua Neuguinea. Mit knapp 2000 einzelnen Riffen, bietet es einen einzigartigen Raum für unzählige Meerestiere und Vögel. Sie haben die Möglichkeit mit großen Katamaranen, die über 400 Plätze haben, auf das Meer hinaus zu fahren und das Riff zu bestaunen. Viele Dienstleister bietet solchen Touren an.

Cayo Largo (Kuba)

Cayo Largo, auf deutsch „lange Insel“, ist die zweitgrößte Insel des kubanischen Canarias-Archipels. Die im Westen gelegenen Korallenriffe sind ein besonders großer Anziehungspunkt für den Tauchtourismus. Darüber hinaus sorgen die weißen Sandstrände und das kristallklare Wasser für ein einmaliges Urlaubserlebnis. Auf Cayo Largo können Sie sogar Wildtiere beobachten. Auf der Insel selbst leben keine Einheimischen. Sie wohnen kurzzeitig für touristische Arbeiten auf der Cayo Largo, meist ca. 20 Tage, und kehren dann wieder auf die Nachbarinseln zurück zu ihren Familien. Die Insel besitzt sogar einen eigenen Flughafen.

Barbados (kleine Antillen)

Die kleinen Antillen bilden eine kleine Inselkette im Osten der Karibik. Mit den großen Antillen und den Bahamas bilden sie die westindischen Inseln. Barbados ist ein Inselstaat dieser Gruppe und Teil der Commonwealth. Auf der Insel ist es ganzjährig warm, mit einer Durchschnittstemperatur von 26° Celsius. Der Ursprung der Insel ist, im Gegensatz zu den umliegenden, nicht vulkanisch. Die Hauptstadt ist Bridgetown, in der der größte Teil der Bevölkerung lebt. Früher war das gesamte Land von Tropenwald durchzogen, doch heute wurde dieser größtenteils verdrängt. Trotzdem gibt es noch kleine Bereiche mit ursprünglicher Natur.

Whitehaven Beach (Australien)

Whitehaven Beach gilt mit seinem aus 99% Quarz enthaltenden Sand, als einer der weißesten Strände der Welt. Er gehört zu den Whitsunday Inseln. Am besten erreichbar ist Whitehaven Beach von Hamilton Island, in Queensland. Der Strand liegt an der Ostküste und ist acht Kilometer lang. Hotels oder Häuser gibt es dort nicht, da die Insel unter Naturschutz steht. Doch man kann Tagesreisen dorthin unternehmen. Am besten Sie entscheiden sich für einen Segeltörn durch und um die knapp 100 Inseln in der Gegend.

                              

                                        

Hawaii

Hawaii ist eine Inselkette, die geografisch zu dem polynesischen Dreieck in der Südsee gehört. Außerdem ist Hawaii der 50. Bundesstaat der Vereinigten Staaten von Amerika. Die Inseln sind alle vulkanischen Ursprungs. Auf vielen sind die Vulkane auch noch aktiv. Bei einem Urlaub auf eine der Inseln können Sie nicht nur den herrlich weißen Strand und die Palmen genießen, sondern vieles aus der polynesischen Kultur miterleben und lernen.

Bildquellen v.o.n.u.: Andrea Lohberger, Gabriela Neumeier, tf79, Claudia Huldi, yogilino, Marc Müller, Janusz Klosowski, Rainer Sturm, spaghetinoodle, Astrid Dehnel /  pixelio.de

Wussten Sie schon...?
Schon gewusst? Der bekannteste Blumenmarkt der Niederlande "schwimmt" - Bereits seit 1862 bieten die Blumenhändler ihre Waren auf schwimmenden Kähnen auf der Amsterdamer Gracht "Singel" an.
↑ oben 
Mein CASAMUNDO

Hier finden Sie Ihre Merkliste,
zuletzt angesehene Ferienunterkünfte und vieles mehr!