§ 1 Präambel
Die CASAMUNDO GmbH (im Folgenden „CASAMUNDO“) betreibt unter www.casamundo.de eine Internetplattform, auf der Ferienunterkünfte in Europa und den USA publiziert werden.
Vertragspartner (im Folgenden „Vermieter“ genannt) von CASAMUNDO können ihre Ferienunterkünfte über die Internetplattform zur Vermietung anbieten.
CASAMUNDO übernimmt die Werbung, die Vermittlung des Vertragsabschlusses zwischen dem Vermieter und dem Kunden (Mieter), die Vertragsabwicklung und das Inkasso des Reisepreises.

§ 2 Vertragsgegenstand
1. Bei der Darstellung der Ferienunterkunft auf der Internetplattform unterliegt
CASAMUNDO keinerlei Weisungen. CASAMUNDO kann die Internetplattform jederzeit nach eigenem Ermessen gestalten, bewerben oder weiterentwickeln und die Ferienunterkunft auch auf andere Weise als auf der eigenen Plattform bewerben und einstellen.
2. Die nachfolgenden Vertragsbedingungen gelten für alle zwischen CASAMUNDO und dem Vermieter geschlossenen Verträge und sämtliche innerhalb der Vertragslaufzeit getätigten Anfragen und Buchungen, die über die Internetplattform von CASAMUNDO eingehen.
3. Im Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und dem Vermieter gelten die im Anhang beigefügten Bedingungen, die der Vermieter ausdrücklich anerkennt. Sie werden dem Kunden auf der Internetplattform bei der Buchungsanfrage bereit gestellt.

§ 3 Vertragsschluss und Laufzeit
1. Der Vertrag zwischen CASAMUNDO und dem Vermieter kommt mit dem vermieterseitigen Absenden des Onlineanmeldeformulars auf der Internetplattform zustande.
2. Der Vertrag beginnt am Tag der Anmeldung und wird auf unbestimmte Zeit geschlossen.
3. Es können nur Unterkünfte in bereits auf der Internetplattform gelisteten Ländern zur Vermietung angeboten werden.

§ 4 Kündigung
1. Der Vertrag kann von den Parteien ordentlich mit einer Frist von einem Monat zum Monatsende gekündigt werden. Die Kündigung kann per Email, Fax oder Brief erfolgen.
2. Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.
In diesem Fall behält sich CASAMUNDO vor, das Inserat des Vermieters zu löschen und seine Zugangsmöglichkeit zur Internetplattform zu sperren.
3. Eine Kündigung oder sonstige Vertragsbeendigung berührt nicht die bereits vermittelten Mietverträge. Der Vermieter verpflichtet sich, die Ferienunterkunft wie vom Kunden gebucht, bereit zu stellen.

§ 5 Preise und Konditionen
1. CASAMUNDO berechnet dem Vermieter pro Buchung, die von CASAMUNDO vermittelt wurde, eine Werbe- und Vermittlungsprovision in Höhe von 12 % des Mietpreises zzgl. gesetzlicher USt. CASAMUNDO erhebt zudem eine Jahresgebühr in Höhe von 75,00 €.
2. CASAMUNDO übernimmt für den Vermieter die Buchungsabwicklung und das Inkasso des Reisepreises bzw. der Stornierungsgebühr inklusive der Mahnung etwaiger offener Forderungen.
CASAMUNDO teilt dem Vermieter mit, wenn die Forderung trotz Mahnung nicht beigetrieben werden konnte. Es steht dem Vermieter frei, die Forderung auf eigene Kosten anwaltlich und/oder gerichtlich geltend zu machen.
3. Die Aufnahme der Kunden vor Ort sowie das Inkasso der vor Ort zu zahlenden Leistungen erfolgt direkt durch den Vermieter.
4. Mietminderung, Kündigung und sonstige Vertragsänderungen berühren den Provisionsanspruch von CASAMUNDO nicht, die Werbe- und Vermittlungsprovision berechnet sich nach dem ursprünglich vereinbarten Mietpreis.
5. Tritt der Kunde vom Vertrag zurück, erhält der Vermieter die vom Mieter an CASAMUNDO bezahlte Stornierungsgebühr abzüglich der Werbe- und Vermittlungsprovision nach Ablauf des ursprünglich gebuchten Zeitraumes ausbezahlt.
Beträgt die Stornierungsgebühr 50 oder mehr % des Reisepreises, fällt der volle Provisionsanspruch an. Beträgt die Stornierungsgebühr weniger als 50 %, berechnet CASAMUNDO eine anteilige Provision in Höhe des Prozentsatzes der Stornierungsgebühr. Die Höhe der Stornierungsgebühr ergibt sich aus den AGB, die das Vertragsverhältnis zwischen Kunden und Vermieter regeln.
6. Der Anspruch auf die Stornierungsgebühr entfällt wenn die Ferienunterkunft in dem
ursprünglich gebuchten Zeitraum anderweitig vermietet oder durch den Vermieter sonst belegt wird.
7. Verlängert ein Kunde seinen Aufenthalt, erfolgen Abwicklung und Abrechnung über CASAMUNDO, die Werbe- und Vermittlungsprovision wird nach dem Gesamtmietpreis berechnet.
8. CASAMUNDO überweist dem Vermieter die Anzahlung des Kunden abzüglich der Werbe- und Vermittlungsprovision umgehend nach deren Eingang. Die Restzahlung erfolgt grundsätzlich nach Anreise des Kunden. Bei kurzfristigen Buchungen wird der gesamte Mietpreis, abzüglich der Werbe- und Vermittlungsprovision, nach Anreise des Kunden überwiesen.
9. Eine Auszahlung kann ausschließlich per Überweisung auf ein Girokonto erfolgen.
Bei Überweisungen auf Konten im Ausland gehen etwaig anfallende Kosten zu Lasten des Vermieters.
10. CASAMUNDO ist berechtigt, fällige Forderungen gegen den Vermieter mit Provisionszahlungen an diesen zu verrechnen. Ein Leistungsverweigerungsrecht des Vermieters gegenüber Kunden entsteht auch dann nicht, wenn der Vermieter der Aufrechnung widerspricht.
11. Die Jahresgebühr ist zahlbar 14 Tage nach Rechnungslegung. Sollte der Betrag 21 Tage nach Fälligkeit nicht beglichen worden sein, ist CASAMUNDO berechtigt, den Vertrag fristlos zu kündigen und den Account des Vermieters zu löschen.

§ 6 Inseratsinhalt
1. Der Vermieter wird über das Einstellen des, nach seinen Daten von CASAMUNDO gestalteten, Inserates auf der Internetplattform informiert und verpflichtet sich, die Übernahme der Daten binnen 2 Kalendertagen auf Vollständigkeit und Richtigkeit zu prüfen.
2. Der Vermieter verpflichtet sich, sämtliche Informationen zu seiner Ferienunterkunft wahrheitsgemäß und vollständig anzugeben. Die Beschreibung soll neben dem Text insbesondere eine Merkmalsliste, Fotos vom Objekt im Innen- und Außenbereich, genaue Angaben zur Lage, Verfügbarkeit und Preis, Angaben zu Nebenkosten und saisonalen Besonderheiten enthalten.
3. Der Vermieter stellt sicher, in seinem Inserat nur Informations- und Bildmaterial zu
verwenden, für welches er die erforderlichen Urheber-, Nutzungs- und Verwertungsrechte besitzt.
4. Der Vermieter trägt die alleinige Verantwortung für die permanente Richtigkeit der Unterkunfts- und Kontaktdaten, der Preise und Verfügbarkeiten, der Bankverbindung sowie einer etwaigen Mehrwertsteuerpflichtigkeit und hat Änderungen unverzüglich vorzunehmen.
5. Wird die Ferienunterkunft, deren Ausstattung, Umgebung oder sonst wesentliche Umstände zwischen Buchung durch einen Kunden und dessen Reiseantritt verändert, hat der Vermieter CASAMUNDO umgehend zu informieren.
6. Verweise auf weitere Ferienunterkünfte sind nur zulässig, wenn diese auch über die Internetplattform von CASAMUNDO angeboten werden.
7. Dem Vermieter ist untersagt, in einem Inserat Hinweise auf private oder kommerzielle Internetseiten oder sonstige Kontaktdaten anzubringen. Im Falle einer Verletzung dieser Klausel kann CASAMUNDO das Inserat unverzüglich sperren und behält sich vor, den Vertrag fristlos zu kündigen.
8. Der Vermieter verpflichtet sich, Bruttopreise in Euro im Sinne der Preisangabenverordnung  (PAngV) als Endpreise (z.B. inkl. Endreinigung usw.) anzugeben. Verbrauchsabhängige Nebenkosten oder optional buchbare Leistungen, sind separat auszuweisen. Der Vermieter verpflichtet sich, die bei CASAMUNDO eingestellten Preise grundsätzlich nicht zu unterbieten. Ausnahmen bedürfen der schriftlichen Vereinbarung.
9. CASAMUNDO behält sich vor, die Angaben des Vermieters zu prüfen, Inhalte zu kürzen oder zu verändern und das Inserat bei Verstoß gegen Vertragspflichten zu sperren.
10. Der Vermieter stimmt zu, dass sein Ferienobjekt bei Google Places eingetragen wird, damit der Kunde leichter einordnen kann, wo sich das Objekt befindet. Google Places ist ein Online-Dienst, der aus Einträgen in Google Landkarten besteht. Casamundo erstellt -soweit noch nicht vorhanden- und verwaltet für die Vermieter den kostenlosen Account bei Google Places. Es entstehen dem Vermieter keine Kosten und kein zeitlicher Aufwand. Der Google Places Account wird mit dem Namen und der Anschrift des Ferienobjektes, sowie der Homepage und Servicenummer von Casamundo erstellt. Casamundo behält sich vor, zusätzliche Informationen z.B. Ferienobjekt, zur Ferienregion oder zu Freizeitaktivitäten im Account zu ergänzen.

§ 7 Ablauf
1. Der Vermieter kann die Ferienunterkunft eigen belegen oder anderweitig vermieten. In diesem Fall hat er die Termine unverzüglich über die Internetplattform als belegt einzugeben, ansonsten hat die über CASAMUNDO getätigte Buchung Vorrang. Versäumt der Vermieter den eigen vermieteten Zeitraum als belegt einzupflegen und kommt es dadurch zu einer Ablehnung der Kundenanfrage oder zu einer durch den Vermieter zu vertretenden Absage einer Buchung vor Anreise des Kunden, berechnet CASAMUNDO eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 12 % des Reisepreises, mindestens aber 50 Euro.
2. Der Kunde erhält von CASAMUNDO nach der Buchungsanfrage eine vorläufige Buchungsbestätigung. Diese geht auch dem Vermieter zu, er wird diese innerhalb von maximal 2 Kalendertagen schriftlich an CASAMUNDO bestätigen.
Sollte es dennoch zu Terminkonflikten oder Doppelbelegungen kommen, hat die über CASAMUNDO generierte Buchung Vorrang.
3. Der Vermieter oder sein Vertreter übergeben die Ferienunterkunft zum vertraglich mit dem Kunden vereinbarten Zeitpunkt, im vertraglich vereinbarten Zustand und inklusive aller gebuchter Zusatzleistungen (z.B. Bettwäsche, Kinderbett usw.).
4. Sofern eine Kaution vertraglich vereinbart wurde, rechnet der Vermieter über diese selbstständig mit dem Kunden vor Ort ab.
5. CASAMUNDO informiert den Vermieter über Buchungsanfragen, Änderungen und Stornierungen per E-Mail, bei kurzfristigen Umständen ausnahmsweise per Telefon.
Der Vermieter verpflichtet sich, seine E-Mails so regelmäßig zu kontrollieren, dass er oder ein von ihm benannter Vertreter, binnen 2 Kalendertagen CASAMUNDO Rückmeldung geben kann. Darüber hinaus verpflichtet er sich, zu den üblichen Geschäftszeiten für CASAMUNDO auch telefonisch erreichbar zu sein. Bei längerer Abwesenheit stellt er sicher, dass ein Vertreter verfügbar ist, den er CASAMUNDO im Vorfeld der Abwesenheit benennt. Wendet der Kunde sich direkt an den Vermieter wird er CASAMUNDO umgehend davon unterrichten.
6. Reklamationen des Kunden leiten die Parteien sich gegenseitig umgehend zu. CASAMUNDO unterstützt Kunden und Vermieter bei einer gütlichen Einigung.
Die Abwehr, Geltendmachung und Regulierung von Ansprüchen aus dem Mietverhältnis obliegen allein dem Vermieter.

§ 8 Datenschutz
1. Der Vermieter verpflichtet sich, den von CASAMUNDO vermittelten Kunden keinerlei Werbung zukommen zu lassen und sämtliche Kundendaten vertraulich zu behandeln, diese insbesondere nicht an Dritte bekannt zu geben.
2. CASAMUNDO behält sich vor, Angaben des Vermieters zu speichern und für Marketingzwecke und zur Weiterentwicklung des Serviceangebots zu verwenden.
Der Vermieter erteilt zu dieser Datenbearbeitung sein ausdrückliches Einverständnis.
3. Für die Dauer der Vertragslaufzeit überträgt der Vermieter CASAMUNDO das uneingeschränkte Nutzungs- und Verwertungsrecht an allen zur Verfügung gestellten Texten, Bildern und sonstigen Daten insbesondere zu Werbezwecken.
4. CASAMUNDO sichert zu, die Daten nicht an Dritte weiterzugeben.

§ 9 Haftungsausschluss
1. Der Vermieter haftet für sämtliche Folgen, die sich aus einer Vertragsverletzung oder einer Verletzung von Rechten Dritter durch die Inseratsinhalte ergeben. Er stellt CASAMUNDO von jeglichen Schadensersatz und sonstigen Ansprüchen frei.
2. Wird CASAMUNDO von einem Kunden oder Dritten direkt in Anspruch genommen, verpflichtet sich der Vermieter sämtliche daraus erwachsene Kosten inklusive Kosten der Rechtsverteidigung zu erstatten.
3. CASAMUNDO übernimmt keine Haftung für durch Kunden am Eigentum des Vermieters oder Dritten verursachte Schäden.
4. Für den Verlust von bereitgestellten Daten haftet CASAMUNDO nicht soweit der Verlust trotz geeigneter Datensicherung nicht zu vermeiden war.
5. CASAMUNDO stellt die ständige Erreichbarkeit der Internetplattform sicher, eine kurzfristige Unterbrechung der Erreichbarkeit insbesondere wegen technischer Probleme berechtigt den Vermieter nicht zu Provisionskürzungen und lässt keine Schadensersatz- oder Minderungsansprüche erwachsen, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt. Die Höhe des Ersatzanspruches wird auf den Auftragswert begrenzt.

§ 10 Schlussbestimmungen
1. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.
2. Bei Auseinandersetzungen und Unstimmigkeiten aus diesem Vertrag ist einer einvernehmlichen Regelung der Vorzug zu geben. Für den Fall einer gerichtlichen Auseinandersetzung wird als Gerichtsstand Hamburg vereinbart, CASAMUNDO ist daneben berechtigt, am allgemeinen Gerichtsstand des Vermieters zu klagen.
Es findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung.
3. CASAMUNDO behält sich das Recht vor, diese allgemeinen Vertragsbedingungen zu ändern. Der Vermieter wird über die Änderung rechtzeitig in geeigneter Form informiert. Die Zustimmung gilt als erteilt, wenn er trotz Hinweis auf die Zustimmungsfiktion nicht binnen einer Frist von 2 Wochen widerspricht.