-

Öffnungszeiten


Mo - Fr: 09:00 - 18:30

Sa: 09:30 - 18:00

So: 11:30 - 20:00

Freecall
AT / CH
android app
Gratis App holen
Optimiert für Android
android app
Gratis App holen
Optimiert für iOS
31.01.2014

Für Ferienhaus Besucher und Reisende, die mit dem Flugzeug verreisen, gelten ab heute neue Regelungen für Flüssigkeiten im Handgepäck. Nach dieser Regelung ist es wieder möglich, bestimmte Flüssigkeiten auf Flugreisen innerhalb der EU mit sich zu führen. Dies betrifft alle Flüssigkeiten aus Duty-Free-Einkäufen, Medikamente und Spezialnahrung in flüssiger Form, wie Babynahrung.

30.01.2014

In mehreren Bundesländern beginnen am Wochenende die Winter- oder Kurzferien und viele werden für einen Urlaub in Ferienwohnungen in Skigebiete fahren. Bei guten Schneeverhältnissen werden daher die Strecken Richtung Mittelgebirge und in Richtung Alpen voraussichtlich stark befahren sein. Zusätzlich findet in München eine Sicherheitskonferenz statt, weshalb mehrere Straßen um das Tagungshotel „Bayerischer Hof“ gesperrt werden und die Durchfahrt durch die Innenstadt beeinträchtigt wird.

29.01.2014

Verpasst man seinen Flug, hat man, nach einem neuesten Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) in Karlsruhe (Az.: X ZR 83/12), keinen Anspruch auf eine Ausgleichszahlung. Auch dann nicht, wenn man vermeintlich selbst unverschuldet durch lange Warteschlangen am Gepäckschalter aufgehalten wurde. Diese Information gab die Deutsche Gesellschaft für Reiserecht e.V. heraus.

28.01.2014

Achtung beim Fahren in den Sommerurlaub: Ab 1. Juli 2014 wird in Deutschland das Mitführen einer Warnweste im Auto Pflicht. Bei einer Panne oder einem Unfall ist es dann unerlässlich, spätestens direkt nach dem Aussteigen die Weste mit der Euro-Norm EN 471 anzuziehen. Bisher galt diese Regelung nur für gewerbliche Fahrzeuge, doch ab Sommer betrifft es auch alle privaten in Deutschland zugelassenen Pkws, Busse und Lkws. Motorräder sind davon ausgeschlossen.

27.01.2014

Laut Gutachten des Generalanwalts vom Europäischen Gerichtshof dürfen Billig-Airlines in Zukunft weiterhin eine zusätzliche Gebühr für das aufzugebende Gepäck verlangen. Demnach wären die Unternehmen nicht dazu verpflichtet, die Gepäckkosten in den Preis des Flugtickets zu integrieren. Ausschlaggebend für den Fall war eine spanische Kundin, die das Flugunternehmen Vueling verklagte, da sie für das aufzugebende Gepäck Gebühren in Höhe von 40,- Euro zahlen sollte. Nach spanischem Recht sind zusätzliche Gepäckkosten untersagt.

24.01.2014

Aufgrund von gewaltsamen Protesten am Wochenende in Bangkok verhängte die thailändische Regierung am Mittwoch den Notstand für Bangkok und Umgebung aus. Dieser Notstand schafft mehr Befugnisse der Sicherheitskräfte, um Gewalttaten insbesondere bei Protesten zu verhindern. Insgesamt soll der Notstand 60 Tage lang andauern.

23.01.2014

Bis zum 31. August 2014 kann man in Rövershagen bei Rostock die größte Eisskulpturenausstellung Europas auf 2000m² bestaunen. Spektakuläre Eisfiguren und Eiswelten wurden von 17 Künstlern in der neuen Halle „EISWELT“, die eigens dafür gebaut wurde, in Karls Erlebnis-Freizeitpark gefertigt. Beeindruckende Lichteffekte und stimmungsvolle Klänge lassen den Besucher in die kunstvolle Welt aus Eis eintauchen.

22.01.2014

In Disneyland Paris ist es bald möglich, in die Welt der Ratatouille Figuren einzutauchen. Im Sommer dieses Jahres wird ein neues Miniland das sich an dem Disney-Film „Ratatouille“ ausrichtet eröffnet. In diesem neuen Miniland schrumpfen die Besucher auf die Größe einer Ratte und erleben eine abenteuerliche Reise durch das Restaurant „Gusteau“ aus der Nagetierperspektive, während man von dem bösen Chefkoch Skinner verfolgt wird.

22.01.2014

Zwischen dem 24. Januar und 3. Februar 2014 bietet die Deutsche Bahn, im Rahmen des „Europa-Spezial“, 50.000 Tickets nach Paris für 39€ in der 2. Klasse und 69€ in der 1. Klasse an. Reisen kann man ab Stuttgart und Frankfurt am Main, im Februar und März.

21.01.2014

Vorerst ist nicht mit Verspätungen und Zugausfällen aufgrund von Streiks zu rechnen. Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer hat sich nach einem neuen Angebot seitens der Bahn für eine bessere Absicherung berufsunfähiger Mitarbeiter für weitere Gespräche bereit erklärt. Zunächst wird dieses Angebot von der Gewerkschaft überprüft. Für Ende Januar ist ein Verhandlungsgespräch geplant, bei dem ein umfangreicher Fragenkatalog der Gewerkschaft beantwortet werden soll. Bis zu diesem Gespräch sind Streiks ausgeschlossen.

↑ oben 
Mein CASAMUNDO

Hier finden Sie Ihre Merkliste,
zuletzt angesehene Ferienunterkünfte und vieles mehr!

android app
Gratis App holen
Optimiert für Android
android app
Gratis App holen
Optimiert für iOS