Merkliste Telefon
-

Öffnungszeiten


Mo - Fr: 09:00 - 19:00

Sa: 09:30 - 18:00

So: 11:30 - 20:00

Freecall
AT / CH
28.03.2014

Falschmeldung: Flugzeugabsturz vor Gran Canaria

Gestern hat der spanische Katastrophenschutz auf der Ferieninsel Gran Canaria falschen Alarm ausgelöst: die Mitarbeiter hätten ein Schiff auf dem Meer für ein abgestürztes Flugzeug gehalten.

Die Aufregung um den vermeintlichen Flugzeugabsturz wurde durch eine optische Täuschung verursacht. Zwei Schiffe, die sich vor der Küste Gran Canarias aufhielten, wurden für ein im Meer treibendes Flugzeug gehalten. Daraufhin wurden vom Rettungsdienst zwei Hubschrauber zur angeblichen Unglücksstelle geschickt. Wenig später aber konnte festgestellt werden, dass es sich um ein Schiff mit einem Kahn im Schlepptau handelte.

Medien in der ganzen Welt nahmen die Meldung des irrtümlichen Unglücks auf, verbreiteten sie weiter und sorgten somit für Verwirrung. Jedoch gab die Flughafenbehörde AENA bereits am Nachmittag bekannt, dass keine Passagiermaschine abgestürzt sei.

Quelle:

http://www.berliner-kurier.de/panorama/kein-flugzeugabsturz--optische-taeuschung-loeste-falschen-alarm-vor-gran-canaria-aus,7169224,26675578.html

http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/schleppkran-mit-passagiermaschine-verwechselt-vermeintlicher-boeing-absturz-vor-kanaren-erweist-sich-als-fehlalarm/9678596.html

Detailsuche
Reiseziel
Reisezeitraum
Personen (inkl. Kinder)
Schlafzimmer
Gesamtpreis bis
Weitere Suchkriterien anzeigen
Wussten Sie schon...?
Wussten Sie schon, dass die Samen bereits mehr als 10.000 Jahren und damit deutlich länger als die Norweger selbst in Norwegen leben? Das uransässige Volk hat eine eigene Hauptstadt: Karasjok.
↑ oben 
Mein CASAMUNDO

Hier finden Sie Ihre Merkliste,
zuletzt angesehene Ferienunterkünfte und vieles mehr!