Merkliste Telefon
-

Öffnungszeiten


Mo - Fr: 09:00 - 19:00

Sa: 09:30 - 18:00

So: 11:30 - 20:00

Freecall
AT / CH
25.06.2014

Ruinen von Pompeji bleiben für Besucher geschlossen

In der Ausgrabungsstätte des antiken Pompeji in Italien steht man derzeit kurz vor der Wiedereröffnung des Großen Theaters. Jedoch wurde in den vergangen Tagen wegen spontaner Arbeitsniederlegung wiederholt Tausenden Besuchern der Einlass in die Ruinenstadt verwehrt.

Pompeji sowie die antike Nachbarstadt Herculaneum in der Nähe von Neapel wurde im Jahre 79 bei einem Ausbruch des Vulkans Vesuv verschüttet und blieben lange Zeit unter der Vulkanasche erhalten. Die Gewerkschaft, die sich um beide Ausgrabungsstätten kümmert, habe die Sehenswürdigkeiten in letzter Zeit immer wieder kurzfristig für den Besuch geschlossen, um Betriebsversammlungen abzuhalten. Dabei werde gefordert, im Sommer mehr Personal einzustellen, da ansonsten die Sicherheit der Touristen und der Schutz der Ruinen nicht zugesichert werden könne. Der italienische Kulturminister Dario Franceschini forderte indessen, dass es keinen Streik mehr gegen Touristen geben dürfe. Italiens historische Stätten und Museen müssten für die Öffentlichkeit zugänglich bleiben.

In der Vergangenheit wurden in Pompeji Mauern durch starken Regen beschädigt, einige Häuser waren zudem eingestürzt – laut Kritikern sei der Verfall der verfehlten Kulturpolitik Silvio Berlusconi zuzuschreiben. Jedes Jahr kommen etwa 2,5 Mio. Besucher in die antike Anlage, zu deren Erhalt die EU und Italien 105 Mio. Euro zugesichert haben. Das Große Theater in Pompeji wird nach Restaurierungsarbeiten am 28. Juni wiedereröffnet.

Quellen:

http://www.spiegel.de/reise/europa/italien-pompeji-bleibt-wegen-streik-fuer-touristen-geschlossen-a-977188.html

http://www.stern.de/panorama/arbeitskampf-um-ruinen-von-pompeji-2119386.html

Detailsuche
Reiseziel
Reisezeitraum
Personen (inkl. Kinder)
Schlafzimmer
Gesamtpreis bis
Weitere Suchkriterien anzeigen
Wussten Sie schon...?
Wussten Sie schon, dass Marokko die inoffizielle "Windhauptstadt" Afrikas beherbergt? Die Hafenstadt Essaouira an der Atlantikküste ist ein Paradies für Surfer.
↑ oben 
Mein CASAMUNDO

Hier finden Sie Ihre Merkliste,
zuletzt angesehene Ferienunterkünfte und vieles mehr!

Diese Webseite verwendet Cookies
Diese Webseite verwendet Cookies. Um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten und die Nutzung unserer Webseite analysieren zu können sowie für personalisierte Werbung, werden Cookies benötigt. Wenn Sie damit einverstanden sind, dann suchen Sie einfach weiter nach Ihrem Traumferiendomizil. In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zu unseren Cookies sowie die Möglichkeit sich gegen den Einsatz von Cookies zu entscheiden.
Ok, einverstanden