Merkliste Telefon
-

Öffnungszeiten


Mo - Fr: 09:00 - 19:00

Sa: 09:30 - 18:00

So: 11:30 - 20:00

Freecall
AT / CH
17.02.2016

OECD vergleicht das Preisniveau einzelner Länder

Das Preisniveau im Ausland ist je nach Land sehr unterschiedlich. Wer gerne Skifahren möchte, muss dies nicht unbedingt in verhältnismäßig teuren Ferienorten tun. Während man in der Schweiz für eine einzelne Bergfahrt soviel zahlt wie in Georgien für einen Zweitagespass, lässt sich auch im europäischen Ausland viel Geld sparen.

Die OECD hat diesbezüglich eine Statistik zum Preisniveau im Ausland in Abhängigkeit zum einheimischen Wert veröffentlicht. Somit zeigt diese, wie viel beispielsweise ein in Deutschland verdienter Euro im Ausland wert ist. Spitzenland ist dabei Polen. Für einen deutschen Euro bekommt man hier 1,90 Euro geboten. Als teuerstes Land ist die Schweiz in der Statistik gelistet. Hier bekommt man mit 62 Cent nur knapp halb so viel für seinen Euro.

In Tschechien liegt das Preisniveau bei 1,57 Euro, in der Slowakei bei 1,51 Euro. Der Deutsche Reiseverband sagt hierzu: "Immer mehr nachgefragt werden Skigebiete in Frankreich, Tschechien und Spanien. Preisgünstige Alternativen zu den klassischen Zielen sind aber vor allem Skigebiete in Tschechien und der Slowakei". Das Preisniveau in Osteuropa wird Experten zu Folge in Zukunft steigen, da viele der Länder zu den aufstrebenden Märkten gehören. In Ländern wie Italien, Frankreich, Griechenland und Spanien wird das Preisniveau hingegen voraussichtlich sinken. Dies ist auf Grund der hohen Arbeitslosigkeit und auf die geringere Auslastung der Produktionsstätten zurückzuführen. Bis sich erste Unterschiede bemerkbar machen, werden aber wohl noch einige Jahre vergehen.

Quelle: http://www.sueddeutsche.de/reise/preisniveau-im-urlaub-so-viel-ist-ihr-geld-im-reiseland-wert-1.2864252 & http://stats.oecd.org/Index.aspx?DataSetCode=CPL#

Detailsuche
Reiseziel
Reisezeitraum
Personen (inkl. Kinder)
Schlafzimmer
Gesamtpreis bis
Weitere Suchkriterien anzeigen
Wussten Sie schon...?
Wussten Sie schon, dass der Nikolaus aus der Türkei stammt? In Antalya lag der historische Bischofssitz des legendären Nikolaus von Myra, um den der Mythos des Geschenkebringers für Kinder entstanden ist.
↑ oben 
Mein CASAMUNDO

Hier finden Sie Ihre Merkliste,
zuletzt angesehene Ferienunterkünfte und vieles mehr!

Diese Webseite verwendet Cookies
Diese Webseite verwendet Cookies. Um Ihnen bestmöglichen Service zu bieten und die Nutzung unserer Webseite analysieren zu können sowie für personalisierte Werbung, werden Cookies benötigt. Wenn Sie damit einverstanden sind, dann suchen Sie einfach weiter nach Ihrem Traumferiendomizil. In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen zu unseren Cookies sowie die Möglichkeit sich gegen den Einsatz von Cookies zu entscheiden.
Ok, einverstanden