-

Öffnungszeiten


Mo - Fr: 08:00 - 20:30

Sa: 09:30 - 18:00

So: 11:30 - 20:00

Freecall
AT / CH
Sicher buchen
Wir sind Testsieger
Feriendomizile mit Bestpreisgarantie
Bestpreisgarantie
Ausgezeichnete Beratung
Ausgezeichnete Beratung
Quelle Trusted Shops
Trusted Shop Siegel, Sehr gut getestet mit hoher Kundenzufriedenheit
Hohe Kundenzufriedenheit

Wanderurlaub in Spanien – Wandern vom Ferienhaus

Spanien liegt im Südwesten von Europa und liegt zum größten Teil auf der Iberischen Halbinsel. Es gibt sechs große Gebirgssysteme in Spanien von denen fünf in West-Ost-Richtung verlaufen. Im Norden befinden sich die Pyrenäen und westlich daran schließt sich das Kantabrische Gebirge an. Das Iberische Scheidegebirge liegt im Zentrum der iberischen Halbinsel. Die Sierra Morena ist ein Mittelgebirge, das Andalusien von Kastilien und Extremadura abgrenzt. Ganz im Süden entlang der Mittelmeerküste verläuft die Betische Kordillere. Das Iberische Randgebirge verläuft von Nordwesten bis nach Südosten. Der höchste Berg in Spanien ist der Pico del Teide mit 3718 Metern auf der Kanaren-Insel Teneriffa.

Jedes Jahr reisen viele Urlauber nach Spanien, um dort ihren Badeurlaub zu verbringen. Aber das Land hat viel mehr zu bieten als nur schöne Strände. Beim Wandern können Sie am besten die wunderschönen Landschaften rund um Ihre Ferienwohnung entdecken. Machen Sie eine Wanderung durch die spanischen Weinregionen in La Rioja oder wandern Sie über mittelalterliche Brücken und auf alten Römerstraßen. Im Wanderurlaub in Spanien kann man Sport, Natur und Kultur kombinieren. Beliebte Destinationen für Wanderreisen sind Andalusien, Katalonien und die Costa Brava und Valencia. Auch auf den Inseln der Kanaren und der Balearen kann man hervorragend wandern. Beliebte Wander-Inseln sind unter anderem Mallorca, Teneriffa und La Gomera. Einer der bekanntesten Wanderwege der Welt ist sicherlich der Jakobsweg im Norden von Spanien auf dem Hunderttausende Pilger aus aller Welt den Weg nach Santiago de Compostela in Galicien bestreiten.

Urlaub in einer Finca – Wandern und Spanien entdecken

Mallorca ist die größte Insel der Balearen. Die Insel wird häufig mit Partyurlaub und Ballermann gleichgesetzt, aber abseits des Massentourismus findet man Ruhe und viel Natur. Entdecken Sie beim Wandern auf Mallorca kleine idyllische Dörfer, besteigen Sie die Berge der Sierra de Tramuntana oder finden Sie eine einsame Bucht. Auf Mallorca herrschen das ganze Jahr über milde Temperaturen, sodass man das ganze Jahr über beste Voraussetzungen zum Wandern hat. Ein bekannter Wanderweg ist der Piedra en Seco, der von Andratx bis nach Pollença verläuft. Der Wanderweg ist in acht Abschnitte unterteilt und insgesamt 150 Kilometer lang. Wenn Sie mehrere Tagestouren machen möchten, sollten Sie am besten ein Ferienhaus in Sóller, Deià oder Puerto de Sóller buchen. Diese Orte liegen auch nur wenige Kilometer von Mallorcas Hauptstadt Palma entfernt.

Teneriffa ist die größte Insel des kanarischen Archipels. Wer nicht nur Sonne, Strand und Meer im Urlaub genießen will, kann die einzigartige Landschaft Teneriffas beim Wandern erkunden. Ein Highlight für viele Wanderer ist die Besteigung des Pico del Teide, einer der höchsten aktiven Vulkane der Welt. Er befindet sich im Teide Nationalpark. Für die Besteigung sollte man zwei Tage einplanen. Vom Gipfelplateau hat man einen einzigartigen Ausblick auf andere Inseln wie La Gomera, La Palma und Gran Canaria. Auch Lanzarote ist ein beliebtes Wanderziel der Kanaren. Dazu bieten wie auf unserem Blog einige gute Ratschläge. Ein beliebtes Wandergebiet auf Teneriffa ist der Parque Rural Anaga. Durch den Park mit den typischen Riesenfarnen führen verschiedene Wanderwege. Eine sehr beliebte Route führt durch die Schlucht von Masca bis an die Atlantikküste. Wer das Abenteuer sucht, für den ist der Riscosteig genau das Richtige. Der Steig führt von Buenavista nach Teno Alto mit spektakulären Blicken auf steile Felswände und tiefe Schluchten.

An der Costa Brava können Sie Wanderungen direkt an der Küste unternehmen. Überall gibt es kleine Buchten und idyllische Strände. Der wohl bekannteste Wanderweg an der Costa Brava ist der Camí de Ronda. Der Rundweg ist 140 km lang und startet und endet in Girona. Der Weg an der Küste ist 43 km lang und startet in St. Feliu de Guíxols und endet in Begur. Entlang des Weges können Sie immer wieder Halt in den kleineren und größeren Küstenstädtchen machen und Sehenswürdigkeiten besichtigen oder sich in einem Restaurant oder einem Café stärken. Wenn Sie sich nach einer anstrengenden Wanderung abkühlen möchten, dann sollten Sie am besten ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung mit Pool mieten. 

↑ oben 
Mein CASAMUNDO

Hier finden Sie Ihre Merkliste,
zuletzt angesehene Ferienunterkünfte und vieles mehr!